100 Jahre AK Kärnten

Mit einem Festakt in Klagenfurt wurde das 100-jährige Bestehen der Arbeiterkammer Kärnten gefeiert. Die Festrede hielt der ehemalige Bundespräsident Heinz Fischer.
Autor: Pia Kulmesch, 17.06.2022 um 10:44 Uhr

Im Konferenzsaal der Arbeiterkammer ging die Feier mit rund 150 geladenen Gästen über die Bühne. Wie AK-Präsident Günther Goach in seiner Ansprache festhielt, setzt sich die AK Kärnten für die Rechte von arbeitenden Menschen ein und wird sich auch künftig für Gerechtigkeit stark machen. Der ehemalige Bundespräsident Heinz Fischer bezeichnete in seinem Vortrag die Errichtung der Arbeiterkammer als „einen der wichtigsten Meilensteine in der Geschichte von Österreich“. Auch Landeshauptmann Peter Kaiser sowie Klagenfurts Bürgermeister Christian Scheider waren vor Ort und betonten in ihren Grußworten die Wichtigkeit der AK. Renate Anderl, Präsidentin der Bundesarbeitskammer, ging in ihrem Statement auf die aktuelle Teuerungswelle ein und AK-Direktorin Susanne Kißlinger sprach über die Herausforderungen der Zukunft. Außerdem sendeten Bundespräsident Alexander Van der Bellen sowie Bundesminister Martin Kocher ihre Ansprachen per Videobotschaft.

Spende an Rotes Kreuz

Im Rahmen des Festaktes spendete die Arbeiterkammer dem Roten Kreuz ein Rettungsauto. Nach der Segnung durch Diözesanbischof Josef Marketz und Superintendent Manfred Sauer übergab AK-Präsident Günther Goach das Einsatzfahrzeug an den Präsidenten des Roten Kreuzes Kärnten, Peter Ambrozy.

Jubiläums-Festschrift publiziert

Zum 100-jährigen Jubiläum der Arbeiterkammer Kärnten wurde auch eine Festschrift publiziert. Darin enthalten sind Informationen über die Errichtung der ersten Arbeitervereine im 19. Jahrhundert oder über die aktuellen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Auch die zentralen Aufgabenbereiche der AK Kärnten sowie deren Leistungsspektrum werden skizziert.
Alle Infos zum Jubiläumsjahr: kaernten.arbeiterkammer.at/100