1. Männerwallfahrt nach St. Gandolf

Am 10. September lädt der Pfarrgemeinderat Gurnitz zur Männerwallfahrt im Zeichen des Heiligen Gandolf, Märtyrer der „geknechteten Ehemänner“.
Autor: Pia Kulmesch, 29.08.2022 um 11:17 Uhr

Zwei Kirchen sind in Kärnten dem St. Gandolf geweiht: ein Kirchlein bei Glanegg sowie eines bei Köttmannsdorf. In unseren Breiten ist der Heilige Gandolf weniger bekannt. Er ist aber Pferdepatron und Helfer bei Augen-, Haut- und Gelenksleiden. Durch ein Mordkomplott seiner Ehefrau und ihrem Liebhaber ist er der Märtyrer der „geknechteten Ehemänner“.
St. Gandolf bei Köttmannsdorf ist auch das Ziel der Männerwallfahrt, welche heuer das erste Mal von der Propsteikirche Gurnitz und der Pfarrkirche Maria Hilf in Ebenthal startet und vom Gurnitzer Pfarrgemeinderat Andreas Ellersdorfer organisiert wird.

Programm

Der Beginn ist um 06.00 Uhr: Die Wallfahrer startet bei der Propsteikirche Gurnitz und holen um 07.00 Uhr die Teilnehmer bei der Pfarrkirche Maria Hilf in Ebenthal ab. Die Wegstrecke ist fast durchgehend flach und verkehrsarm und führt weiter über die Georgsquelle, der Sattnitzschanze und Lambichl bis nach St. Gandolf bei Köttmannsdorf. Dort findet um 11.00 Uhr der Abschlussgottesdienst statt. Für ein Shuttleservice zurück nach Ebenthal und Gurnitz ist gesorgt.
Die Wegstrecke beträgt von Gurnitz aus rund 16 km, von Ebenthal rund 13 km. Die Wallfahrt findet bei jedem Wetter statt. Weitere Informationen: https://www.kath-kirche-kaernten.at/pfarren/pfarre/C3222