Sightseeing im Herbst: Städte mit Sonnengarantie

Die Hauptreisezeit ist vorbei, die Temperaturen sind angenehm und ideal für ausgedehnte Erkundungstouren. Diese europäischen Städte besucht man am besten im Herbst.
Autor: Simone Reitmeier, 05.10.2022 um 12:14 Uhr

Zieht der Herbst ins Land, herrschen in vielen südeuropäischen Metropolen besonders angenehme Temperaturen. Genau die richtige Jahreszeit für eine Städtereise mit ausgedehnten Sightseeing-Touren. Welche Ziele sich besonders lohnen, hat das Online-Reiseportal weg.de zusammengefasst:

  1. Rom in Italien
  2. Barcelona in Spanien
  3. Athen in Griechenland
  4. Lissabon in Portugal
  5. Palma auf Mallorca/Spanien
  6. Marseille in Frankreich
  7. Istanbul in der Türkei

>>> Die schönsten Roadtrips für den Herbst

Rom in Italien

Die italienische Kulturmetropole zählt zu den beliebtesten Städtereisezielen und ist besonders im Herbst einen Besuch wert. Während im Sommer sowohl Hitze als auch Touristenmassen anstrengend sein können, ist ein Besuch im Oktober deutlich entspannter. Mit rund sechs Sonnenstunden und einer Durchschnittstemperatur von 22 Grad die ideale Zeit für Sightseeing und entspannte Stadtspaziergänge. Mit ihren zahlreichen antiken Bauten ist die Ewige Stadt ein Paradies für Kulturliebhaber.

Rom | Credit: iStock.com/sborisov

Barcelona in Spanien

In der zweitgrößten Stadt Spaniens genießen Urlauber im Oktober immer noch angenehme 20 Grad und fünf Sonnenstunden. Die lebendige Metropole beeindruckt besonders durch ihre Architektur. Darunter allen voran das imposante UNESCO-Weltkulturerbe Sagrada Familia und weitere, farbenfrohe Meisterwerke des Stararchitekten Antoni Gaudí. Shoppingfans kommen auf der Flaniermeile La Rambla auf ihre Kosten. Wer dem städtischen Trubel eine Weile entfliehen möchte, fährt mit der Seilbahn vom Hafen auf den über 170 Meter hohen Berg Montjuïc oder genießt die Sonnenstrahlen am Stadtstrand Barceloneta.

Barcelona | Credit: shutterstock

Athen in Griechenland

Die lebendige Großstadt ist perfekt, um den kühlen Temperaturen zu Hause für ein paar Tage zu entfliehen. Mit warmen 23 Grad und sieben Sonnenstunden bietet Athen die besten Voraussetzungen für einen Städtetrip mit ausgedehntem Sightseeing. Aber auch ein Sprung ins nahegelegene Meer ist zu dieser Jahreszeit noch möglich. Neben bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Akropolis oder der Agora entdecken Urlauber so gut wie an jeder Ecke antike Funde und Bauwerke.

Athen | Credit: shutterstock

Lissabon in Portugal

Im Herbst bietet die portugiesische Hauptstadt am Tejo Kultur, Shopping und Urlaubsflair bei wohltuenden 22 Grad und acht Sonnenstunden pro Tag. Bei einem Spaziergang entlang des Wassers bis zum Torre de Belém genießen Urlauber die wärmenden Sonnenstrahlen und den Blick auf die zwei Kilometer lange Hängebrücke Ponte 25 de Abril. Wer in Lissabon ist, sollte unbedingt in einem der einfachen Wirtshäuser den traditionellen Stockfisch Bacalhau probieren. Zum Nachtisch darf die berühmteste Süßspeise der Region, die frisch gebackene Sahnepastete Pastéis de Belém, nicht fehlen.

Lissabon | Credit: Shutterstock

Palma auf Mallorca/Spanien

Die Inselhauptstadt Palma lockt im Oktober mit warmen Temperaturen um die 23 Grad und sieben Sonnenstunden. Da es im Herbst häufig günstige Angebote gibt, eignet sich die Stadt bestens für einen Kurztrip zu dieser Jahreszeit. Von Kultur über Shopping bis hin zu hippen Cafés gibt es viel zu entdecken: Die Kathedrale von Palma, die Plaça Major mit historischen Bauwerken, das Kunstmuseum Museu Fundación Juan March und vieles mehr. Zum Abschluss eines ereignisreichen Tages laden zahlreiche Restaurants am Strand zu Tapas und Paella ein.

Palma | Credit: iStock.com/Balate Dorin

Marseille in Frankreich

Französisch-mediterranes Flair genießt man bei milden 21 Grad und sechs Sonnenstunden täglich im quirligen Marseille. Im Herzen der Stadt lädt der alte Hafen gesäumt von zahlreichen Cafés und Restaurants zum gemütlichen Verweilen ein. Besonders ein Abstecher in die Rue du Panier lohnt sich. Inmitten der Altstadt reihen sich dort bunt bemalte Hauswände und antike Ladenschilder aneinander. Von der Anhöhe der Wallfahrtskirche Notre-Dame de la Garde eröffnet sich Reisenden ein malerischer Ausblick über die Stadt und das Mittelmeer. Aber auch ein Blick ins Innere lohnt sich.

Marseille | Credit: iStock.com/Xantana

Istanbul in der Türkei

In der pulsierenden Metropole am Bosporus herrschen im Herbst noch rund 20 Grad mit fünf Sonnenstunden pro Tag. Eine Vielzahl historischer Bauwerke prägt das Stadtbild. Den besten Panoramablick hat man vom 67 Meter hohen Galataturm. Die Mischung aus orientalischen und europäischen Einflüssen sorgt für eine einzigartige Atmosphäre. Highlight eines Besuchs in Istanbul ist für viele der Große Basar. Für mehr als ein Fünftel der Befragten* zählt er zu den herausragendsten Sehenswürdigkeiten Europas.

Istanbul | Credit: iStock.com/nantonov