Shiffrin und Aamodt Kilde: Powercouple auf Rekordjagd

Liebe verleiht sprichwörtlich Flügel. Ob das auch im Fall von Mikaela Shiffrin und Aleksander Kilde der Fall ist, wird sich ab dem kommenden Wochenende zeigen. Nachdem beide Ausnahmeathleten in der Vorsaison mit Rückschlägen zu kämpfen hatten, melden sich das US-Girl und der norwegische Wikinger retour. Während für Shiffrin nach dem überraschenden Tod ihres Vaters Jeff der Skisport für lange Zeit in den Hintergrund rückte, wurde ihr neuer Herzbube von einem Kreuzbandriss kurz vor der WM ausgebremst. Doch ausgerechnet in dieser für beide äußerst schwierigen Zeit, kamen sich die Skisportler privat näher. „Das ist seltsam. Wenn etwas Unschönes passiert, kommt oft auch etwas Gutes heraus“, so Kilde in einem Interview.

Gemeinsames Training

Shiffrin, die selbst bereits mit einer Knieverletzung zu kämpfen hatte, gab dem Norweger wertvolle Tipps. Umgekehrt unterstützt Aleksander sie auf ihrem Weg zurück an die Weltspitze. Der Gesamtsieger der Saison 2019/20 analysiert regelmäßig ihre Trainingsfahrten. Dazwischen wird gemeinsam beim Konditions-Training geschwitzt. Shiffrin äußerte sich dazu während eines virtuellen Medientermins: „Es ist supermotivierend im Gym mit ihm. Jede Einheit ist superhart.“

Kommt Shiffrin solo nach Sölden?

Ob der 29-jährige Norweger aber wie Shiffrin beim Saisonauftakt in Sölden starten wird, ist noch unklar. Der Wikinger zog sich eine Erkältung zu und fährt nach eigenen Angaben nur, wenn er sich körperlich in einer guten Verfassung befindet und um den Sieg mitfighten kann.  Er peilt diesen Winter ebenso wie Shiffrin eine Olympiamedaille sowie den Gesamtweltcupsieg an.

Erfolgreiche Skipaare

Schließen die beiden Athleten annähernd an ihre alten Erfolge an, könnten sich Shiffrin und Aamodt Kilde in die prominente Liste der erfolgreichsten Skipaare aller Zeiten einreihen. Auf Platz eins liegen aktuell Benjamin und Marlies Raich. Zusammen bringen es die Österreicher auf acht Olympia-Medaillen, 17 WM-Medaillen, 12 Weltcup-Pokale und 73 Weltcup-Einzelsiege. Einmal holten Marlies (ehemalige Schild) und Benni sogar zusammen Gold: 2007 beim Mannschaftsbewerb in Aare. Auch Kilde-Landsmann Aksel Lund Svindal und Ex-Freundin Julia Mancuso räumten bei Großereignissen gemeinsam ab und gewannen allein bei den Spielen 2010 in Vancouver zusammen fünf Medaillen – ihr Liebesouting erfolgte jedoch erst im Sommer danach.

Autor: Sandra Eder, 19.10.2021