Rassismus: ManU-Fans verhindern Arnautovic-Wechsel

Der Wechsel von ÖFB-Star Marko Arnautovic zu Manchester United ist geplatzt. Grund dafür sind die Fans der „Red Devils“.
Autor: Patrick Deutsch, 11.08.2022 um 08:58 Uhr

Nachdem Bologna ein Angebot für den Teamkicker von rund 8 Millionen Euro abgelehnt hatte, wurde erwartet, dass Manchester noch einmal nachbessert. Die Engländer haben sich aber dazu entschieden, den Transfer nicht weiter zu verfolgen.

Rassismus-Vorwürfe

Ein Grund für den geplatzten Wechsel könnten zahlreiche Beschwerden von United-Fans sein, die Arnautovic Rassismus unterstellen. Dem ÖFB-Kicker wird vorgeworfen, bei der Europameisterschaft einen Spieler von Nordmazedonien rassistisch beleidigt zu haben. Arnautovic selbst bestritt die Vorwürfe, wurde aber von der UEFA für ein Spiel gesperrt. Die Fans fragten die United-Verantwortlichen in zahlreichen E-Mails, wie sich eine Verpflichtung von Arnautovic und die Null-Toleranz-Politik des Klubs in Sachen Rassismus vereinbaren ließen.