Marko Arnautovic bricht in Tränen aus

So kennt man den beliebten Fußballer gar nicht: Ungewohnt emotional hat sich Mark Arnautovic auf der Pressekonferenz vor dem finalen Euro-Test gezeigt. Der Auslöser: Die Frage nach der Trennung von Frau, Kind, Familie. Erst versucht der Fußballer seine Gefühle unter Kontrolle zu halten, aber vergeblich. Letztlich geht dem Kicker das Häferl über.

Ich habe für mehrere Monate meine Familie und meine Kinder nicht gesehen. Das war nicht einfach.

"Als ich meine Familie nicht sehen konnte, habe ich das Leben ganz anders gesehen", sagt Arnautovic. Der Hintergrund: Das letzte halbe Jahr hat Arnautovic alleine in Shanghai verbracht – getrennt von seiner Frau und seinen zwei Töchtern (8 und 6). Corona hat ein Treffen unnmöglich gemacht. Umso glücklicher ist Arnautovic über die Rückkehr nach Österreich. 

Ich bin froh wieder in Österreich zu sein und alles dafür zu geben, dieses Land glücklich zu machen und meine Familie glücklich zu machen.

Wechsel zurück nach Europa?

Die Gerüchte werden lauter, dass Arnautovic China bereits im Sommer unbedingt verlassen will. So sollen Gespräche mit dem FC Bologna bereits in der finalen Phase sein. Auch ein englischer Verein habe Interesse angemeldet, wird gemunkelt. Einfach wird die Rückkehr aber nicht: Der Vertrag des Österreichers in China läuft noch bis Ende 2022.

 
Pressekonferenz | Foda und Arnautovic vor dem finalen EURO-Test

Pressekonferenz | Teamchef Franco Foda und Marko Arnautovic stellen sich vor der EURO-Generalprobe gegen die Slowakei den Fragen der Journalisten. #GemeinsamÖsterreich

Gepostet von Das Nationalteam am Samstag, 5. Juni 2021

Die Frage nach seiner Familie und Arnautovic' Reaktion darauf sind ab Minute 10:45 zu sehen.

Tags

Autor: Stefanie Hermann, 06.06.2021