Arnautovic-Zeitreise: Vom Twente-Talent zum Bologna-Hero

Der neue ÖFB-Rekord-Teamspieler wird Marko Arnautovic heißen! Grund genug für eine kleine Zeitreise. Vom 19-jährigen Twente-Talent bis zum reifen Bologna-Torjäger.
Autor: Philipp Eitzinger, 22.09.2022 um 09:00 Uhr

1. Länderspiel - 2008 auf den Färöern

Das Team-Debüt des damals 19-jährigen Marko Arnautovic war nicht live im Fernsehen zu sehen. Als er im Herbst 2008, vier Monate nach der Heim-EM, von Teamchef Karel Brückner erstmals eingewechselt wurde, war die Bild-Leitung aus den Färöern zusammengebrochen. Thomas König beschrieb das Geschehen, während ein Standbild vom Stadion gesendet wurde. Arnautovic, damals bei Twente Enschede in Holland aktiv, konnte auch nichts daran ändern, dass es nur ein peinliches 1:1 gab.

Ein 23-jährige Marko Arnautovic

25. Länderspiel - 2013 gegen die Färöer

Dreieinhalb Jahre später und längst bei Werder Bremen das Enfant Terrible, kam Arnautovic zu seinem 25. Einsatz im ÖFB-Dress. Wieder waren die Kicker von den Schafsinseln die Gegner, diesmal aber daheim und der Teamchef hieß auch nicht mehr Brückner oder Constantini, sondern Marcel Koller. Es gab eine wahre Torlawine, Österreich gewann 6:0.

Ein 26-jähriger Marko Arnautovic

50. Länderspiel - 2016 gegen die Türkei

Unter der Regie von Marcel Koller qualifzierte sich Österreich glanzvoll erstmals auf sportlichem Weg für eine EM-Endrunde, der zum Publikumsliebling bei Stoke City gewordene Außenstürmer gehörte zu den Leistungsträgern. Sein 50. Länderspiel war eine Vorbereitungs-Testpartie gegen die Türkei, die schon erahnen ließ, dass die EM nicht nach Wunsch verlaufen würde - 1:2-Niederlage im 50. Einsatz eines Marko Arnautovic mit eigenwilliger Trendfrisur.

Ein 29-jährige Marko Arnautovic

75. Länderspiel - 2018 gegen Nordirland

Sein Wechsel von Stoke zu West Ham war alles in allem über 50 Millionen Euro schwer, das sorgte aber nicht für graue Haare bei Marko Arnautovic. Während seine Haarpracht blond wie eine Semmel war, hatten die Darbietungen des ÖFB-Teams unter Franco Foda im Herbst 2018 schon den Unterhaltungswert eines Ballen Strohs. Gegen Nordirland gab es trotz einer dünnen Darbietung im 75. Länderspiel von Astronautovic einen mühsamen 1:0-Sieg.

Legendär dafür sein Torjubel mit der Kapitänsschleife in der Hand. Weil der nach der Niederlage in Bosnien wenige Tage zuvor bester Laune mit Edin Dzeko im Restaurant war, war Arnautovic mancherseits die Eignung als Kapitän abgesprochen worden.

Ein 33-jähriger Marko Arnautovic

100. Länderspiel - 2022 gegen Dänemark

Stell dir vor, du knackst als dritter österreichischer Fußballspieler die Marke von 100 Länderspielen und jeder redet nur von einem Loch im Mittelkreis. So geschehen im Juni 2022 beim unglücklichen 1:2 gegen Dänemark, dem zweiten Match unter Ralf Rangnick. Arnautovic hatte zuvor einige Einsätze verloren, weil Reisen aus China und nach China zurück coronabedingt nicht praktikabel waren. Seit seiner Rückkehr zu Bologna ist der nunmehr 33-Jährige, der längst von der Außenbahn ins weniger laufintensive Sturmzentrum gewechselt ist, auch wieder regelmäßig im ÖFB-Dress im Einsatz.

Womit er Andi Herzog überholt und neuer Rekord-Teamspieler ist!