Diese 6 Promis verbessern die Welt

1. Shakira

Shakira ist für ihr großes soziales Engagement bekannt. Mitte der 1990er-Jahre gründete sie die Barfußstiftung und ließ 10.000 Paar Tennisschuhe an benachteiligte Kinder in ihrer Heimat Kolumbien verteilen. Dort fördert sie auch diverse Schulprojekte, um Kindern bedürftiger Familien einen besseren Start ins Leben zu ermöglichen. Dafür erhielt sie unter anderem von UNICEF, deren Botschafterin sie bereits seit einigen Jahren ist, den "Ehrenpreis für Kinderrechte".

2. Johnny Depp

Johnny Depp machte im Dezember letzten Jahres Kindern im Curie Institut in Paris - eines der führenden Krebsforschungszentren - eine besondere Freude. Er besuchte in der Verkleidung als Captain Jack Sparrow die jungen Patienten und stand den Kindern für Selfies zur Verfügung. Nicht das erste Mal, dass sich der Schauspieler für Kinder einsetzt. Unter anderem stattete er die "Starky Hearing Foundation" in Rio de Janeiro mit Hörgeräten für mehr als 200 gehörlose Kinder und Erwachsene aus.

3. Angelina Jolie

Angelina Jolie adoptierte mehrere Kinder aus Krisengebieten und stellt ihr humanitäres Engagement seit Jahren als Sondergesandte des UN-Flüchtlingswerks UNHCR unter Beweis. Für ihr Engagement gegen Vergewaltigung als Kriegsmittel wurde Angelina Jolie 2014 sogar von Königin Elisabeth II. mit einem Orden ausgezeichnet.

4. Bono Vox

Der U2-Sänger setzt sich bereits seit Jahrzehnten für mehr Gerechtigkeit weltweit ein. Seine Nähe zu Politikern und sein extravaganter Lebenswandel bringen dem Sänger jedoch immer wieder Kritik ein, von seinen Überzeugungen lässt sich der Ire davon nicht abbringen. So unterstützt er Amnesty International und Greenpeace und organisiert weltweit Benefizkonzerte, deren Erlöse Opfern in Krisengebieten zugutekommen. Seine Organisation DATA setzt sich überdies für Schuldenerlass, Freihandel und die Bekämpfung von AIDS in Afrika ein.

5. Ricky Martin

Als UNICEF-Botschafter erhebt Ricky Martin seine Stimme gegen Ungerechtigkeit und Armut. Auch für die Opfer der Hurrikans "Irma" und "Maria", die 2017 in Puerto Rico zahlreiche Häuser zerstörten, setzt sich der Sänger ein. Im Dezember letzten Jahres übergab er symbolisch die Schlüssel für drei Häuser, die er mit seiner Stiftung finanziert hatte, an Familien, die ihr Heim verloren hatten. Mit Hilfe der Foundation sollen noch weitere 225 Häuser an die Hurrikan-Opfer der Insel gebaut werden.

6. Sean Penn

Als Mitglied von "Not in our Name" (NION) - einer Gemeinschaftsbewegung kultureller Größen, die sich gegen Krieg und Repressalien aussprechen, engagiert sich Sean Penn schon seit Jahren. Als Mitglied und Unterstützer der Meeresschutzorganisation "Sea Shepherd" macht er sich überdies gegen Wal-, Hai und Robbenjagd stark. Infolge des Erdbebens in Haiti 2010 gründete er die Hilfsorganisation JP/HRO, die auf dem Gelände eines ehemaligen Golfplatzes ein Flüchtlingslager einrichtete. Für sein Engagement in dieser Angelegenheit wurde der Schauspieler mit dem Peace Summit Award ausgezeichnet.

Author: Doris Pichlbauer , 16.01.2020