Lugner tut Gutes: Hilfe für ukrainische Kinder

Zur Abwechslung drehen sich die Neuigkeiten einmal nicht um das Liebesleben des Baulöwen. Er möchte etwas Gutes tun und kleidet ukrainische Kinder ein.
Autor: Teresa Frank, 05.04.2022 um 15:27 Uhr

Am 4. April wurde in der Lugner City eine neue „Ernsting’s family“-Filiale eröffnet. Am Eröffnungstag gab es nicht nur einen Rabatt für die Kunden, sondern auch für zwei ukrainische Kinder eine ganz besondere Überraschung. Sie bekamen von Richard Lugner höchst persönlich ein prall gefülltes Geschenkssackerl mit verschiedenen Kleidungsstücken. Die Freude der Kinder war groß. „Ich fand die Idee schön, als Einstandsgeschenk", so Lugner. Auch dem Vater der beiden Kinder wollte er eine Freude bereiten. „Ihm habe ich zwei Anzüge und Pullover von mir geschenkt“, so der Baumeister gegenüber der „Heute“.

Mörtel packt mit an

Bereits im März hatte sich Lugner für die Geflüchteten eingesetzt und ein Lager zur Verfügung gestellt, in dem Hilfsgüter gesammelt werden. „Es ist toll, wie sich die Ukraine gegen die russische Übermacht hält. Man kann nicht tatenlos zusehen. Den Flüchtenden muss man helfen,“ betonte er damals.

Liebesleben unspektakulär

Um das Liebesleben des 89-Jährigen, das normalerweise für viele Schlagzeilen sorgt, war es in letzter Zeit recht still geworden. Nach der Trennung von seinem „Bienchen“ Simone, die sich sogar für ihn impfen ließ und mit der er es große Zukunftspläne gab, ist der Baulöwe single.