Linda Evangelista: Nach Pfusch-OP am Vogue-Cover

"So sehe ich nicht im echten Leben aus", meint Evangelista über die Fotos.
Autor: Cornelia Scheucher, 19.08.2022 um 13:51 Uhr

Letzten September schockte das ehemalige Topmodel mit einem Geständnis die ganze Welt: Auf Instagram verriet Linda Evangelista, dass ihr Gesicht durch eine Schönheitsoperation komplett entstellt sei (wir berichteten) und dass es deshalb seit 2015 keine aktuellen Fotos von ihr geben würde. Jetzt, fast ein Jahr nach dem Statement, zeigt sich die 57-Jährige auf dem Cover der Vogue.

Mit Klebeband und Gummibändern

Die Fotos zeigen Evangelista mit Hüten und Tüchern. Nur der Mittelteil des Gesichts ist frei! Laut der Vogue habe man ihr Gesicht, den Kiefer und den Hals mit Klebe- und Gummibändern nach hinten gezogen. "So sehen mein Kiefer und mein Hals nicht im wirklichen Leben aus - und ich kann nicht überall mit Klebeband und Gummibändern herumlaufen", so Evangelista über das Shooting. 

"Vermisse meinen Job"

Gegenüber der britischen Vogue gestand sie: "Ich vermisse meine Arbeit so sehr, aber ganz ehrlich, was kann ich tun?" Sie werde es auf jeden Fall schwer haben, weitere Jobs an Land zu ziehen. In Bademode werde man sie ebenfalls nicht mehr sehen.