Was wir von Kate Winslet lernen können

Durchhalten, durchsetzen, durchstarten!

Ihr Theaterlehrer soll ihr mit auf den Weg gegeben haben, dass sie als Schauspielerin noch am ehesten Erfolg haben könne, wenn sie sich mit den Rollen der "Dicken" zufriedengebe. Auch von Mitschülern wurde sie wegen ihrem Gewicht und ihres Aussehens verspottet und belächelt. Doch statt den erniedrigenden Worten Glauben zu schenken, glaubte sie an sich selbst, nahm weiterhin Schauspielunterricht und setzte sich durch. Nicht genug damit, dass sie mit zarten 20 Jahren die erste von insgesamt sieben Oscar-Nominierungen einheimste, zwei Jahre später übernahm sie auch noch die Hauptrolle in einem der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Was ihr Theaterlehrer wohl heute dazu sagt?

Kate Winslet | Credit: Ian West / PA / picturedesk.com

Harte Arbeit lohnt sich

Wie kommt zu den großen Castings in London, wenn man fernab in Reading lebt? Die damals erst 17-jährige Kate Winslet fand ihren eigenen Weg, um sich die regelmäßigen Fahrten in die Hauptstadt finanzieren zu können. So nahm sie eigenen Angaben zufolge einen Job in einem Feinkostrestaurant an. Tatsächlich war sie gerade dabei, ein Sandwich für einen Kunden zu belegen, als ihre Agentin anrief, um zu verkünden, dass sie für ihren ersten Film gebucht wurde.

Durch harte Arbeit an Hollywoods Spitze - Kate Winslet | Credit: Javier Rojas / Zuma / picturedesk.com

Bescheiden bleiben!

Obwohl Winslet seit Jahren zu der absoluten Hollywood-Elite zählt, und die Queen ihr sogar einen Orden verlieh, hat sie nie ihre Bodenständigkeit verloren. Von opulenten Villen und teuren Autos keine Spur, auch Starallüren scheinen für die Britin ein Fremdwort zu sein. Sie verzichtet auf einen Privatkoch und bereitet ihr Essen lieber selbst zu. Mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern lebt sie zurückgezogen im Süden Englands, hält ihr Privatleben aus der Öffentlichkeit heraus. Berühmt, und doch bescheiden!

Star ohne Allüren - Kate Winslet | Credit: Matt Sayles / AP / picturedesk.com

An Träume glauben

Auch wenn es schrecklich kitschig klingen mag: An seine Träume zu glauben macht sich bezahlt, wie Kate Winslet bestätigt. Als sie 2009 ihren Oscar für den Film "Der Vorleser" entgegennahm, gestand sie, ihre Dankesrede bereits mit neun Jahren geübt zu haben – mit einer Shampooflasche vor dem Spiegel. Dass aus der kleinen Kate später tatsächlich eine Oscar-Gewinnerin werden würde, hätte wohl kaum jemand geglaubt – außer ihr selbst, die beharrlich an der Verwirklichung ihres Traums gearbeitet hat.

Betont bodenständig - Kate Winslet | Credit: Armando Gallo / Zuma / picturedesk.com

Schönheit kommt von innen

Wer wollte sich nach dem Kinobesuch 1997 nicht die Haare rot färben, um Winslets Charakter Rose im Film Titanic zu gleichen? Dass die elegante Britin zu den schönsten Schauspielerinnen Hollywoods zählt, ist kein Geheimnis. Immer wieder beweist sie, dass sie nicht nur Ausstrahlung, sondern auch Herz besitzt. Unter anderem hat sie die Golden Hat Foundation gegründet, eine Organisation, die sich dafür einsetzt, dass Menschen mit Autismus ihren Bedürfnissen entsprechend unterstützt und gefördert werden. Hohe Beträge spendet sie für den Umwelt- und Tierschutz. Alles richtig gemacht, Kate!

Vorbild vieler Frauen: Kate Winslet | Credit: Javier Rojas / Zuma / picturedesk.com

Zur Autorin

Ihre Faszination für andere Länder, Pop-Kultur und Menschen lässt Passion Author Melanie Falkensteiner immer wieder neue, spannende Entdeckungen machen. Ihre Tipps und Empfehlungen teilt die Studentin aus Klagenfurt auf www.weekend.at.

Autor: Melanie Falkensteiner, 21.05.2021