Toyota verpasst dem Hilux Wasserstoffantrieb

Mit dem Mirai haben die Japaner bereits ein Wasserstoffauto im Verkauf. Jetzt soll ein bestehendes Modell mit Wasserstoff bestückt werden. Es handelt sich dabei um den PickUp Hilux. Vorerst als Kleinserie.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 02.12.2022 um 11:54 Uhr

Der Toyota Hilux elektrisiert: In Großbritannien ist jetzt die Entwicklung eines Prototyps mit Brennstoffzellenantrieb angelaufen. Nach erfolgreicher Erprobung könnte der wasserstoffbetriebene Pick-up, der den lokal emissionsfreien Antrieb mit uneingeschränkter Leistungsfähigkeit und hoher Reichweite kombiniert, in Kleinserie gehen. Damit ebnet Toyota den Weg für mehr Nachhaltigkeit im Nutzfahrzeugmarkt.

Für die Entwicklung des Pick-ups zeichnet ein neu gegründetes Konsortium unter der Leitung von Toyota Motor Manufacturing UK Ltd. (TMUK) verantwortlich. Die bereits im Toyota Mirai zum Einsatz kommenden Brennstoffzellen der zweiten Generation bilden die Basis des modifizierten Hilux. Erste Prototypen sollen bereits 2023 im Toyota Werk Burnaston produziert werden.