Test: BMW M8 Gran Coupé - Competition

Das Ding mit 625 Pferden verhilft beim Beschleunigen auf 100 Sachen zu einem kostenlosen Gesichtslifting. Das ersparte Geld kann man dann in die Erhaltungskosten stecken. Ja, das M8 Gran Coupé ist halt mit seinen acht Zylindern eine aussterbende Rasse. Steuern schlagen da erbarmungslos zu. Aber es gibt auch kaum ein Auto, das derart viel Technik und Wumms vereint wie dieses fünf Meter lange Sportcoupé. Etwas mehr als drei ­Sekunden dauert es, bis die Tachonadel auf 100 steht. Dabei wird aus den vier Endrohren ein warmer bis knurriger V8-Sound an die Ohren gesendet. Wobei man selbst wegen der guten Dämmung nicht den wirklichen Sound des Sportlers mitbekommt. Über das Fahrwerk und generell die Fahreigenschaften zu nörgeln ist sinnlos – weil ohnehin über alle Zweifel erhaben. Vielleicht könnte der Sportler einen normalen Fahrmodus (wenn es so etwas überhaupt gibt) etwas weniger straff an den Rücken melden. Das war es aber auch schon wieder. Im Grunde gibt es nur Kritik für Preis, Umwelt und die Größe beim Parken (5,1 Meter Länge). Der Rest fällt in die Kategorie: Setzen  – Eins!

Highlight. Nur so zum drüberlesen – was so alles da ist: Bowers-&-Wilkins-Anlage mit 16 Lautsprechern, 12,3-Zoll-Instrumentenkombi, Carbondach, LED-Scheinwerfer mit Laserlicht, Carbonteile an allen Ecken und Enden, Allrad, Spotify schon an Board, 8-Gang-M-Step­tronic-Getriebe mit Drive­logic, M-Carbon-Keramikbremse, Sportsitze mit perforierter 3D- Steppung, ­Gestiksteuerung, aktive ­Geschwindigkeits-
regelung, Sportabgasanlage mit Monstersound, TV- Funktion Plus, Bremsenergierückgewinnung, Ledersitze mit Lordosenstütze, WLAN-Hotspot sowie alle erdenklichen Sicherheits­assistenten. Ja, da ist viel drinnen im Bayern. Das Ganze treibt natürlich auch den Preis in die Höhe, so
dass der Endpreis des Testfahrzeugs mit allen Steuern bei 252.000 Euro liegt!

Fazit: Das 8er Gran Coupé ist schon ohne „M“ am Kühlergrill  mit seinen 340 PS ein Sportwagen und kein Alltagsauto. Die Bayern zeigen uns, was überhaupt möglich ist. Im Falle des M8 Gran Coupé ist eben brutal viel möglich. Damit meinen wir nicht nur die ­Power, sondern eben auch die verwendeten Materialien und die Technik. Ein geiles Ding – keine Frage!

Eckdaten:

Beschleunigung: 0-100 in 3,2 Sek.

Leistung: 625 PS (Competition-Version)

Testverbrauch: 13 Liter (10,6 laut Werk)

Motor: 4,4 V8 Twin Power Benziner

Preis: EUR 189.000,– (EUR 210.600,– Competition M8)

Autor: Werner Christl , 01.09.2020