Test: BMW M340i – ein sehr flotter Dreier

Allrad, 374 PS, 500 Newtonmeter Drehmoment! Dieser BMW 3er ist ein scharfer Kurvengeradebieger, der aber gleichzeitig im Alltag Sinn macht. Zumindest hat er eine überraschend hohe Alltagstauglichkeit.
Autor: Werner Christl, 09.01.2023 um 15:52 Uhr

Das Untier

Einerseits ist der getestet M340i ein brutales Untier mit 374 Pferden, drei Litern Hubraum, sechs Zylindern und einem Drehmoment von starken 500 Newtonmetern. Ein Sportwagen, der Kurven gerade biegt und dabei für viel Fahrspaß sorgt. Allerdings kann man das Ding auch im Alltag ohne Rückenschmerzen durch ein brutal hartes Fahrwerk hervorgerufen, in Angriff nehmen. Es gibt wohl wenige Sportler, die wie dieser 3er gleichzeitig eine echte Reiselimousine ist. Diesen Spagat schaffen die Bayern echt gut.Beim Verbrauch lagen wir im Test bei durchschnittlich neue Litern. 7 Liter Überland sind aber leicht zu schaffen, Wer die 374 Pferde im Dauerbetrieb laufen lässt wird logischerweise zweistellig. BMW spricht von 8,5 bis 7,8 Litern.Den Hunderter stemmt der deutsche Sportler übrigens in 4,4 Sekunden.

Was bringt das 3er-Facelift äußerlich?

Da wären serienmäßgen Voll-LED-Scheinwerfer. Optional gibt es adaptive LED-Scheinwerfer. Es ist ein vorsichtiges Facelift – man bleibt der Linnie true und das ist auch gut so. So fallen die kleinen BMW-Nieren im Frontbereich auf, die als M-Merkmal im Mesh-Design gestaltet sind. Auffällig auch die M-Außenspiegel, die scharfe Abgasanlage und natürlich die riesigen Lufteinlässe vorne. Wer möchte kann für den M340i sogar 19-Zöller ordern. Im Innenraum gibt es einiges Neues zu entdecken. Das neue Curved Display ist nun in allen 3er-Modelln zu finden. Einen Knöpfchenwald gibt es daher definitiv nicht. Fast alles läuft über das mittige Hauptdisplay. Den BMW-Schalthebel sucht man vergebens, denn dieser ist einem kleinen Schalter im Bereich der Mittelkonsole gewichen. Die Platzverhältnisse sind vorne sehr gut und hinten gut. Über die Verarbeitung im Cockpit muss man nicht viel sagen. Das können die Deutschen einfach!

Foto: ©Werner Christl

Technisch.

Zu haben sind sozusagen fast alle Sicherheitssysteme, die es am Markt gibt. Das teilautonome Fahren funktioniert im M340i wirklich sehr gut. Wer möchte kann auch ein Ampelerkennungssystem, automatische Parkfunktion, und andere Helferchen ordern.

Fazit:

Unterm Strich ist der M340i ein echter Sportler mit extremst hoher Alltagstauglichkeit. Ob es unbedingt die 374 starke Version sein muss bleibet jedem selbst überlassen. Zur Auswahl stehen ja einige andere Diesel, Benziner und vor allem der Plug-In-Hybrid, die zwischen 150 und 375 PS auf die Waage bringen. Wer außergewöhnlich Fahrspaß sucht und das nötige Kleingeld aufbringen kann, kommt am Testauto nicht vorbei.

Fahrbericht Eckdaten:

Leistung: 374 PS

Testverbrauch: 9 Liter (laut Werk 8,5 bis 7,8)

Motor: 2.998 ccm

Drehmoment: 500 Newtonmeter

0 – 100 km/h: 4,4 Sekunden