Mazda Neuheiten 2021 - Facelift-Jahr

Im Fokus für das Jahr 2021 steht beim japanischen Autohersteller Mazda die Modellpflege. Allen voran beim großen SUV, dem CX-5. Diesen gibt es heuer in vier Ausstattungslinien und zwei neuen Sondermodellen: der Ausstattungslinie Homura und der limitierten „100 Years“-Sonderedition. In der Linie Homura - das japanische Wort für Feuer - sind außen schwarze 19er-Alus das auffälligste Merkmal. Im Innenraum sorgen schwarze Halbledersitze mit maßgeschneiderten Polsterungen und roten Nähten für luxuriöses Ambiente. Zu den Sicherheitsfeatures zählen unter anderem adaptiver Tempomat, Rückfahrkamera, 360-Grad-Umgebungsmonitor und Verkehrszeichen- und Müdigkeitserkennung. Der Einstieg gelingt ab 37.790 Euro. Der CX-5 Homura ist mit allen Motorisierungsvarianten erhältlich: als Benziner oder Diesel, mit Zweirad- und Allradantrieb und als Schalter oder Automatik.

Elektrischer Mazda
Der rein elektrisch angetriebene, konnektive Mazda MX-30 geht in sein erstes volles Verkaufsjahr.  
Das kompakte Crossover-SUV fährt dabei mit 145 PS und 270 Newtonmeter Drehmoment vor. Die Kapazität der 35,5 Kilowattstunden (reicht für bis zu 262 Kilometer) starken Lithium-Ionen-Batterie wurde unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit gewählt und berücksichtigt den gesamten Lebenszyklus einer Batterie: von der Rohstoffgewinnung bis zu ihrer Entsorgung.

Comfort-Crossover
Der 4,395 Meter lange CX-30 mit 430 Liter Kofferraumvolumen rundet das Mazda-Angebot ab. Erhältlich in den Linien Comfort und Comfort+ in drei Antriebsoptionen ab 26.290 Euro.

Mazda CX-5

Die Ausstattung des Sondermodells „100 Years“ des Mazda CX-5 in der exklusiven Außenfarbe Snowflake Weiß basiert auf der höchsten Ausstattungslinie Takumi Plus. Das inkludiert etliche Assistenzsysteme, Schiebedach und klimatisierte Sitze. Ab 48.790 Euro.

Die Mazda Palette

Die Modelle Mazda MX-5, Mazda MX-30, Mazda3 und Mazda CX-30 sind hierzulande Verkaufsschlager. Besonderes Augenmerk richten die Japaner aktuell auf ihren jüngsten Coup, den rein elektrisch angetriebenen MX-30. Auffälligstes optisches Merkmal sind die gegenläufig öffnenden Freestyle-Türen, die dem MX-30 die gewisse Portion Extravaganz verleihen. Angetrieben wird das kompakte Crossover-SUV vom neu entwickelten Elektroantrieb namens e-Skyactiv. Der Elektromotor leistet 145 PS. Die Reichweite nach WLTP beträgt bis zu 262 Kilometer. Ab-Preis: 25.990 Euro.

Modellstarts 2021

Februar 2021: Mazda CX-5
1. Quartal 2021: Mazda6

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 11.02.2021