Kia Neuheiten 2021 - Ganz schön viel los!

Die koreanische Autoschmiede Kia geht in das Jahr 2021 mit einer Neuauflage seines großen SUV Sorento. Zuerst als Plug-in-Hybrid und ab April auch als Hybridvariante. In der aktiven Sicherheitsausstattung, die eine Reihe innovativer Technologien bietet, übertrifft der neue Sorento viele seiner Wettbewerber. Die breite Assistenzpalette beinhaltet serienmäßig Stauassistent, adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-Funktion, intelligenten Geschwindigkeitsassistent, Frontkollisionswarner mit Fußgänger- und Radfahrererkennung sowie Abbiegefunktion, Spurhalteassistent mit Lenkeingriff, Insassenalarm, Müdigkeitswarner, Fernlichtassistent, Multikollisionsbremse und den Notruf-Service eCall.

Hybrid-Version

Darüber hinaus bringen die Koreaner den kompakten Crossover Stonic in der Ausführung GT-Line heraus. Das Modell wurde vor allem technologisch umfassend überarbeitet. Neben neuen Infotainment- und Assistenzsystemen bietet der Stonic jetzt auch eine elek-
trifizierte Antriebsvariante: Die 120 PS starke Topmotorisierung 1.0 T-GDI verfügt serienmäßig über ein 48-Volt-Mildhybridsystem und das neue intelligente Schaltgetriebe (iMT) des Herstellers. Der Stonic GT-Line wird ausschließlich in dieser Motorisierung angeboten, die optional auch mit einem Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich ist. Den kompakten Ceed rüsten die Koreaner mit neuen Motoren aus. Der 1,5-Liter-Benziner leistet 160 PS, der 1,6-Liter-Diesel 136 PS. Und im Jänner erhielt auch der Sportwagen Stinger ein Facelift. Der 366 PS starke Bolide kostet ab 70.990 Euro.

KIA Sorento

Der Kia Sorento fährt zum Jahresanfang als Plug-in-Hybrid (ab 51.490 Euro) mit 265 PS Systemleistung vor. Das große SUV gibt es zudem wahlweise als Siebensitzer. Im April reichen die Koreaner eine Hybridversion mit 230 PS Systemleistung nach.

Kia Stonic

Der 4,14 Meter lange Kia Stonic ist in 22 Lackierungen erhältlich, darunter 15 Zweifarb-Kombinationen mit einem Dach in Kontrastfarbe. Für eine dynamische Heckansicht sorgt das neue Design des Stoßfängers mit Diffusoroptik und Doppelauspuffblenden und senkrechten Rückstrahlern.

Stonic Cockpit

Zu den Innenraumelementen des Stonic GT-Line gehören schwarze Sitzbezüge und Ledernachbildung mit weißen Ziernähten. Standard sind darüber hinaus ein unten abgeflachtes Sportlederlenkrad, ebenfalls mit weißen Nähten. Der Touchscreen ist acht Zoll groß.

 

Kia Stinger

Seit Oktober 2017 bildet der Stinger die sportliche Speerspitze von Kia. Der 4,83 Meter lange Wagen erhielt mit Jänner ein umfangreiches Facelift. Mit an Bord sind mehr Assistenzsysteme und unter der Haube werkt ein 366 PS starker Turbomotor. Preis: ab 70.990 Euro.

Modellstarts 2021

Jänner 2021: Kia Sorento PHEV
Jänner 2021: Kia Stinger
Februar 2021: Kia Stonic GT-Line
April 2021: Kia Sorento Hybrid

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 08.02.2021