Audi Neuheiten 2021 - Noch ein Q

Audi feuert auch dieses Jahr wieder ein Feuerwerk an neuen und überarbeiteten Modellen ab. so gesellt sich zum mittelgroßen SUV Q5 erstmals eine Coupé-Variante namens Q5 Sportback. Das Coupé ist mit 4,69 Metern sieben Millimeter länger als sein Schwestermodell Q5. Höhe (1,66 Meter) und Breite (1,89 Meter) sind gleich. Der Gepäckraum misst 510 Liter, mit geklappten Fondlehnen und dachhoher Beladung sind es 1480 Liter . Optional stattet Audi das neue Familienmitglied mit der Rücksitzbank plus aus, die sich längs verschieben und in der Lehnenneigung einstellen lässt. Zum Marktstart im April gibt es vier Motorvarianten: drei TDI und einen TFSI. Ihre Leistungsspanne beträgt 163 bis 286 PS. Aber auch elektrische und elektrifizierte Modelle bereichern heuer noch das Portfolio der Ingolstädter. So fährt etwa der Kompaktsportler A3 Sportback als 45 TFSI e nun mit  zwei Motoren vor. Der Plug-in-Hybridantrieb bietet 245 PS Systemleistung und 400 Newtonmeter Drehmoment. Die E-Maschine, die in das Gehäuse der Sechsgang S tronic integriert ist, ergänzt dabei den Verbrennungsmotor in den entsprechenden Drehzahlbereichen.  Rein elektrisch fährt der Kompaktsportler bis zu 74 Kilometer weit. Einsteigspreise ab 40.800 Euro.

Die e-tron-Familie

Große Hoffnungen ruhen darüber hinaus auf der elektrisch angetriebenen e-tron-Familie. Diese umfasst unter anderem den e-tron S, der bis zu 210 km/h schnell ist, sowie seinen Coupébruder e-tron S Sportback mit 503 PS und 370 Kilometer Reichweite; sowie ab Mai den e-tron GT: ein 4,96 Meter langer Viersitzer mit 590 PS.

Audi e-tron S

Der Audi e-tron S ist mit drei E-Motoren ausgestattet - zwei davon sitzen am Heck. Der dritte Motor frontseitig wird bei Bedarf blitzschnell aktiviert und liefert noch mehr Durchzugskraft. Somit verfügt das Fahrzeug über eine maximale Systemleistung von 503 PS.

Audi SQ2

Auch dank der neuen Scheinwerfer und Stoßfänger ist der überarbeitete Audi SQ2 nun noch sportlicher und markanter geworden, meinen die Ingolstädter. An Bord sind zudem neue Connect-Dienste und Assistenzsysteme sowie ein Sportfahrwerk. Stark ist die Performance des SQ2: Der 300 PS starke 2.0 TFSI beschleunigt den allradgetriebenen Kompaktsportler in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die maximal 400 Newtonmeter Drehmoment stehen bei 2000 bis 5300 Touren parat. Marktstart ist im ersten Quartal.

Audi e-tron GT

In Böllinger Höfen startete im Dezember die Serienproduktion des vollelektrisch angetriebenen Audi e-tron GT. Das viertürige Sportcoupé gibt sich äußerst sportlich, streckt sich auf 4,96 Meter Länge bei nur 1,38 Metern Fahrzeughöhe. Die Systemleistung: 590 PS

Audi Q5 Sportback

Mit dem Q5 Sportback präsentiert Audi nach dem Q3 Sportback und dem e-tron Sportback sein drittes Crossover Utility Vehicle, kurz CUV. Das dynamisch gezeichnete Coupé wendet sich an Kunden, die expressives Design und technische Innovation ebenso schätzen wie sportlichen Charakter und hohe Alltagstauglichkeit, so die Ingolstädter. Erhältlich in zwölf Außenfarben und den Exterieur-Linien advanced und S line ab 51.430 Euro.

Audi A3 Sportback

Audi setzt auch seine Elektrifizierungs-Offensive in der Kompaktklasse fort: Vor Kurzem begann der Vorverkauf für den A3 Sportback 45 TFSI e, zu Preisen ab 40.800 Euro. Wie sein Schwestermodell nutzt der Kompakt-
sportler einen 1,4-Liter als Verbrennungsmotor. Dieser gibt 150 PS und 250 Newtonmeter Drehmoment ab. Den elektrischen Antrieb übernimmt eine permanenterregte Synchronmaschine, die 108 PS und 330 Newtonmeter leistet. Das kompakte PHEV-Modell mit seinen vier verfügbaren Fahrmodi sprintet in 6,8 Sekunden von null auf 100 km/h und weiter bis 232 km/h Spitze.

Modellstarts 2021

1. Quartal 2021: Audi SQ2
April 2021: Audi Q5
Mai 2021: Audi e-tron GT
3. Quartal 2021: Audi Q4 e-tron

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 28.01.2021