Margot Helm - Unternehmerin und Familienmensch

Nicht nur wir Frauen brennen für die Pro- dukte von andmetics. Wie kam es zur Idee?

Hinter andmetics steckt ursprünglich die österreichische Beauty-Expertin und Maskenbildnerin Andrea Lehner. Im Jahr 2014 kreuzten sich ­Andreas und mein Weg – sie wusste, dass ich jahrelang als Prokuristin im Zentraleinkauf eines Handelsunternehmens und dort unter anderem für den Aufbau verschiedener Marken und Produkt-Neueinführungen tätig war. Sie fragte mich, wie ein Unternehmen einen Barcode für ein Produkt erhält. Und schon begann mein Interesse für ­Andreas Neuerfindung. Wir erkannten ­beide, dass ihre Erfindung mit ihrem Expertenwissen und meine wirtschaftliche Erfahrung bei internationalen Konzernen die ­ideale Kombination für einen erfolgreichen Markenaufbau sind. Ende 2014 gründeten Andrea und ich schließlich gemeinsam mit ihrem Schwiegersohn, Hannes Freuden­thaler, unser Waxing-Unternehmen.

 
Unternehmerin aus Leidenschaft
Schon als Kind hat jeder den zu­künftigen Traumberuf im Kopf. Welcher war der Ihre?

Ich wollte Fluglotsin werden. Mich hat schon in frühen Kindheitsjahren alles rund um das Thema „Fliegen und Reisen“ begeistert und dass diese Berufsgruppe eine große Verantwortung hat.

Wie verlief Ihre schulische bzw. berufliche Laufbahn?

Ich habe zwei Studien absolviert (Wirtschaftsberatende Berufe & PR und inte­grierte Kommunikation) und war acht Jahre lang als jüngste Prokuristin beim Lebensmittelhändler Hofer im Zentraleinkauf tätig. Danach war ich öster­reichische Vertriebsleiterin für den Tier­bedarf-Experten Fressnapf und im Anschluss internationale Einkaufsleiterin für den Backmittelhersteller backaldrin The Kornspitz Company, bevor ich schließlich den Schritt in die Selbst­ständigkeit wagte.

Wo auf der Welt kann man Ihre ­Produkte kaufen?

Durch unsere internationale Versandmöglichkeit über unseren Webshop liefern wir an Kunden weltweit. In Österreich sind wir flächendeckend bei allen Drogerie- & Friseur-Fachmärkten erhältlich, aber auch Friseur-Ketten dürfen wir zu unseren Kunden zählen. Den Sprung über den großen Teich in die USA haben wir schon 2017 mit einem führenden Teleshopping-Sender geschafft. Ab ­diesem Zeitpunkt erhielten wir Listungen beim weltweit größten Einzelhändler Walmart, beim Pharma-Riesen CVS und bei der Hypermarkt-Kette Target. ­Parallel versuchen wir mit voller Power, den Markteintritt in Indien und Südamerika voranzutreiben.

Worauf sind Sie bei andmetics­ (-Produkten) besonders stolz?

Bei unserer Brand andmetics bin ich besonders darauf stolz, dass wir als erstes Waxing-Unternehmen Kaltwachs­streifen auf den Markt gebracht haben, welche in Form geschnitten sind. Wir ­bieten unseren Kunden für jede Körperstelle die perfekt passende Kaltwachs-Form: Augenbrauen-Formen, dreieckige Formen, längliche Formen – und eben nicht nur die herkömmlichen viereckigen Streifen des Mitbewerbs. Bei unserer Brand ­andmetics professional macht mich stolz, dass wir als erster Brow-Spezialist ein modernes Waxing-, Färbungs- und Styling-Konzept für Profis wie Friseure und Kosmetiker geschaffen haben.

Wie lassen sich Ihre Selbstständigkeit und Ihr Privatleben ­vereinbaren?

Selbstständig zu sein bedeutet, rund um die Uhr zu arbeiten und immer in Gedanken bei seinen Produkten und Ideen zu sein. Das wirklich Schöne ist jedoch, dass ich all diese Stunden nicht in „Arbeit“ und „Freizeit“ teile. So etwas wie eine „Work-Life-Balance“ kenne ich nicht. Ich habe das große Glück gehabt, dass ich meine ­Leidenschaft – nämlich etwas zu erschaffen, ein Unternehmen aufzubauen und wachsen zu sehen – zum Beruf machen durfte. Somit sehe ich all die Stunden für und mit andmetics nicht als Arbeit, sondern als Erfüllung. Und das schenkt mir unendliche Dankbarkeit und Zufriedenheit und gibt mir meinen Antrieb für jeden Tag.

Sie sind auch dreifache Mutter – wie kann man sich den Alltag bei ­Familie Helm vorstellen?

Abwechslungsreich, laut und lustig …  :-)

 
Margot Helm mit ihrem Mann Günther und ihren Kindern
 
Gibt es aktuelle Trends in Sachen Körperbehaarung und wenn ja, welche?

Wer sich derzeit für trendig gestylte Augenbrauen und sexy geschwungene Wimpern interessiert, der kommt dieses Jahr an einem Trend nicht vorbei: Brow- & Lash- Lift. Unser andmetics Brow-Lifting ist eine dauerhafte Fixierung der Brauen. Zuerst werden die Härchen genau so hingebürstet und -gelegt wie gewünscht. Liegen die Härchen in der gewünschten Position, werden sie fixiert. Unser andmetics Lash-Lift ist quasi eine Dauerwelle für die Wimpern. Die Härchen bekommen durch unsere aufeinanderfolgenden Lösungen einen dauerhaften Schwung der Wimpern.

Wie wichtig ist es für Sie privat, „hairless“ zu sein?

Sehr wichtig! Haare gehören für mich persönlich nur auf den Kopf. Eine schöne Frisur und perfekt gefärbte, gestylte Augenbrauen und Wimpern – mehr Haare brauche ich dann auch schon nicht. ;-)

Und wie hairless soll oder darf „Mann“ sein?

Es geht nicht darum, den kompletten männlichen Körper zu enthaaren und schon gar nicht darum, weiblich zu wirken. Entfernt man zum Beispiel den ­„Frida Kahlo“-Look (überschüssige Härchen zwischen den Augenbrauen), wirkt der Blick offen und freundlich. Ein Mann, der sich auch noch den Wildwuchs ­unterhalb der Augenbrauen entfernt, wirkt automatisch jünger und wacher. Und greift er dann auch noch zu unserem andmetics Nasen & Ohren Enthaarungs-Kit, dann wird ihn seine Liebste sowieso nur mehr anhimmeln … ;-)

Kommt es vor, dass Sie andmetics Männer-Produkte vorab an Ihrem Gatten ausprobieren?

Unsere andmetics Produkte für Männer probiere ich nicht nur an meinem Mann aus, sondern ich wende sie regelmäßig an. Und er wendet diese auch ganz easy selbst an. Unsere neue andmetics Dusch-Enthaarungscreme haben wir extra für Männer entwickelt. Schnell und unkompliziert trägt man diese unter der Dusche auf und nimmt sie dann mit einer Spachtel ab. Und schon hat (mein) Mann ein perfektes Ergebnis.

Tabuthema „Männer mit perfekt gepflegten (‚gewaxten‘) Brauen“ – ist das noch so?

Wir von andmetics sind der Meinung, dass ein Mann ordentliche Augenbrauen haben sollte. Dazu gehört eine Enthaarung der überschüssigen Härchen rund um die Brauen und zwischen den Augenbrauen. Das bringt jedem Mann einen wachen und frischen Blick und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Ein Mann sollte natürlich dabei auf keinen Fall weiblich wirken.

Wie oft kommt es vor, dass Sie das Gesicht Ihres Gegenübers bewerten und eine Empfehlung für ein Waxing oder Brow-Lift abgeben?

Es gibt einen guten Spruch: „You think I’m listening but I’m really just doing your brows in my head.“ So geht‘s mir ständig … Da wird in meinen Phantasien „gewaxt“, gefärbt und gestylt, was das Zeug hält.

Wen würden Sie lieber enthaaren: Keanu Reeves oder Brad Pitt?

Keanu Reeves – ich glaube, da gibt es mehr zu tun … :-)

Wordrap Margot Helm
Autor: Violeta Danicic, 29.01.2021