Unangekündigter Besuch? So schnell ist aufgeräumt

Es klingelt und Besuch steht vor der Tür. Egal ob es Eltern, Freunde oder Bekannte sind, es gibt Tage, an denen sollte niemand Ihre Wohnung von Innen sehen. Manchmal hat man allerdings dieses Pech und dann heißt es kühlen Kopf bewahren und Gas geben. Diese Tricks helfen Ihnen im Nu Ordnung zu schaffen, oder besser gesagt, es so aussehen zu lassen.

Wäschekorb

Sprinten Sie durch die Wohnung mit einem leeren Wäschekorb unterm Arm und sammeln Sie darin alles was am Boden herumliegt. Dann verstecken Sie den Wäschekorb in einem Schrank oder unter dem Bett.

Alles in einen Raum

Sammeln Sie alles, was nicht an seinem vorgesehenen Platz ist, oder nicht von fremden Augen gesehen werden soll und verstauen Sie es in einem Zimmer. Mit Ausreden, wie das sei nur der Abstellraum, können Sie die Gäste am Betreten des Zimmers hindern.

Lüften

Bevor Sie anfangen aufzuräumen, öffnen Sie die Fenster in ihrer Wohnung, damit frische Luft durchziehen kann.

Gäste sofort hinsetzen lassen

Sobald die Gäste die Wohnung betreten haben, sollten Sie ihnen sofort einen Platz in der Küche oder dem Wohnzimmer anbieten. Auf diese Weise haben sie nicht die Möglichkeit andere Zimmer zu sehen.

Dämmerlicht

Gedimmtes Licht lässt so manche Schmutzflecken und Klamottenhaufen im Dunkeln verschwinden.

Autor: Julia Beirer , 15.02.2017