Diese Hollywood-Stars setzen auf Solarenergie

Beste klimatische Bedingungen sorgen dafür, dass Kalifornien zu den führenden Ländern in puncto Solarenergie-Nutzung zählt. Nicht zuletzt dank vieler Hollywood-Stars, die in puncto umweltfreundliches Wohnen mit gutem Beispiel vorangehen.
Autor: Ute Daniela Rossbacher, 25.11.2022 um 21:41 Uhr

Als Jane Fonda 1978 im Rahmen einer Veranstaltung zum Thema Solarenergie in einer flammenden Rede für deren Nutzung als Alternative zu fossilen Brennstoffen eintrat, nahm sie unter der damaligen Hollywood-Prominenz noch eine Sonderstellung ein. Mittlerweile gibt es kaum einen Star, der sich nicht klar für die Energiewende ausspricht.

Cate Blanchett macht mobil

Beispielgebend ist Cate Blanchett, die der dringenden Empfehlung von Klimaschützern nachkommen will, die CO2-Emmissionen bis 2030 zu halbieren. Wie ernst es ihr damit ist, bewies die aus Australien stammende Schauspielerin und vierfache Mutter bereits in ihren beruflichen Anfängen in den frühen 1990er-Jahren, als sie noch in Sydney lebte. Damals legte sie mit ihren Kollegen selbst Hand an, das Theater, an dem sie engagiert war, besser zu dämmen, um dessen Energieverbrauch zu senken. Schon lange bewohnt sie mit ihrer Familie ein Niedrigenergiehaus.

In ihrem Podcast "Climate of Change", den sie mit dem befreundeten Autor und Öko-Unternehmer Danny Kennedy gestaltet, geht sie der Frage nach, wie Klimaschutz alltagstauglich und so wenig zwanghaft wie möglich gelebt werden kann. Mit originellen Anstößen und Tipps verschafft sie sich buchstäblich Gehör, etwa mit ihren Ideen, wie man Theater und Kinos mit Solarenergie betreiben könnte.

Cate Blanchett | Credit: GREG WOOD / AFP / picturedesk.com

Solarenergie in Hollwood

Welche Stars mit vergleichbarem Einsatz auf das Thema Solarenergie als Zeichen gegen die Klimaerwärmung und ihre Folgen für Mensch und Umwelt setzen.

Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio gilt seit der Gründung seiner nach ihm benannten Stiftung im Jahre 1998 als eine der führenden Stimmen für Klima-, Arten- und Umweltschutz und verschreibt sich konsequent dem "grünen Lifestyle". Nicht nur, dass die New Yorker Stadtwohnung des vegan lebenden Friedensbotschafters der Vereinten Nationen zu den energieeffizientesten und nachhaltigsten Immobilien der Welt zählt, und er als einer der ersten Stars ein Elektroauto fuhr, versorgt er über sein Start-up auch entlegene Regionen der Welt mit Solarenergie-Anlagen.

Viel beachtete Dokumentationen über die Notwendigkeit, in puncto Energieversorgung umzudenken, sein Engagement in der Formel E und regelmäßige Teilnahmen an Kongressen und Treffen der politischen und wirtschaftlichen Elite rund um das Thema Klimaschutz weisen ihn als bestens informiert und glaubwürdig aus. Letzteres gilt im übrigen auch für Mark Ruffalo, seinen Filmpartner aus "Shutter Island", der sich ebenfalls für die Verbreitung alternativer Energieversorgung einsetzt.

Leonardo DiCaprio bei der Unterzeichnung einer Erklärung | Credit: Wu tao / AP / picturedesk.com

Alicia Silverstone

Ein Vorzeige-Haus, wie es im Buche steht, hat Alicia Silverstone vorzuweisen: Aus Holz gebaut, mit gut erhaltenen Möbeln aus zweiter Hand eingerichtet, verfügt es über ein Solardach.

Alicia Silverstone | Credit: Magnus Sundholm / Action Press / picturedesk.com

Daryl Hannah

Mit ihrem Ehemann, der Rock-Legende Neil Young, eint die Schauspielerin der leidenschaftliche Einsatz für die Rechte von Bio-Bauern sowie die Durchsetzung erneuerbarer Energien. Bereits bevor Hannah 2014 dem Sänger begegnete, hatte sie sich dem Umwelt- und Tierschutz verschrieben und ihr Anwesen nahe Telluride in Colorado zu einem ökologischen Musterhaus umgestaltet, das aus nachhaltigen Baumaterialien gefertigt ist und ausschließlich mit Ökostrom betrieben wird.

Daryl Hannah bei einem Strandspaziergang | Credit: Ursula Düren / dpa / picturedesk.com

Rachel McAdams

Rachel McAdams zählte zu den ersten Hollywood-Stars, die sich der Nutzung solarer Energie verschrieben haben. Das Haus der Schauspielerin wird nahezu ausschließlich mit Ökostrom versorgt.

Rachel McAdams | Credit: MICHAEL TRAN / AFP / picturedesk.com

Pierce Brosnan

Mit der Solaranlage auf seinem Grundstück in Kalifornien produziert Pierce Brosnan bereits mehr Strom als er und seine Familie verbrauchen. Diesen speist er emsig in das regionale Stromnetz ein.

Pierce Brosnan | Credit: MARK RALSTON / AFP / picturedesk.com

Jonathan und Drew Scott

Familien in finanziellen Engpässen bei der Sanierung des Eigenheims unter die Arme zu greifen, darum dreht sich alles in der Fernsehendung "Property Brothers", die das kanadische Brüderpaar Drew und Jonathan in kurzer Zeit zu bekannten und erfolgreichen TV-Produzenten und Sachbuchautoren ("Dream Home") gemacht hat. Dabei gelten die beiden nicht nur als Experten, wenn es um Haus- und Umbau, Gebäudeverwaltung bzw. Immobilienhandel geht, sondern auch in puncto Nachhaltigkeit. In ihrem Bestseller "Dream Home" zeigen sie eindrucksvoll, wie viel mehr sich eine Sanierung im Vergleich zu einem Neubau auszahlen kann - nicht nur in puncto Öko-Bilanz.

Ihre eigenen Häuser sind der beste Beweis, wie ernst es ihnen mit dem Thema Energieeffizienz ist. Jonathan Scott, der erst kürzlich mit seiner Freundin, Hollywood-Star Zooey Deschanel, ein Haus bezogen hat, das mit Solarenergie betrieben wird, setzt mit seinen Projekten alles daran, diese Form der Energieversorgung landesweit zu etablieren.

Drew und Jonathan Scott | Credit: Richard Shotwell / AP / picturedesk.com

Edward Norton

Hand in Hand mit Brad Pitt machte Edward Norton das Thema Solarenergie zu einem Herzensprojekt. Mit Hochdruck arbeitet er im Rahmen seiner Initiativen daran, seine Landsleute von der Notwendigkeit des Energiewandels zu überzeugen und Solardächer auch Menschen mit geringem Einkommen zugänglich zu machen.