Genial: Linzer Start-Up erfindet Balkon zum Ausklappen!

2020 war für niemanden leicht, vor allem aber nicht für jene, die keinen Balkon hatten. Keine Möglichkeit mal kurz die Frischluft zu genießen, ohne gleich die gelockdownte Wohnung verlassen zu müssen. Das trifft immerhin auf ein sechstel aller österreichischen Haushalte zu, also rund 1.5 Millionen Menschen.

Einer dieser "Balkonlosen" war der Salzburger Florian Holzmayer, der seinen Lebensmittelpunkt in Linz hat. Er hatte die Idee zu "Balcosy" einem ausklappbaren Balkon, der sich nach Bedarf aus dem geöffneten Fenster klappen lässt. Wird er nicht benötigt, dient er unter dem Fenster als praktischer Schreibtisch. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Home-Office Tool und Frischluftspender in einem. 

Balcosy
Der Balcosy im Innenraum. (c) Thomas Schlader

 

Dabei war die Erstellung so eines multifunktionalen Möbels gar nicht einfach. Der HTL-Absolvent musste vor allem rechtliche und statische Hürden nehmen, bevor er mit dem Produkt zur Marktreife gelangen konnte. Da der Balcosy als Möbelstück gilt, darf er aber sowohl in Miet- als auch in Eigentumswohnungen montiert werden.

Balcosy 2
Chillen am Balcosy (c) Thomas Schlader

Wer jetzt Lust auf einen Balcosy hat und die eigene Wohnung damit pimpen will: Das Teil gibt es derzeit in einer Crowdfunding Kampagne zu bestellen. Mit der Auslieferung ist noch im Juni 2021, also vor der Sommersaison, zu rechnen. Auf startnext.com/balcosy findet sich das geniale Holzmöbel aus heimischer Produktion.

Florian plant aber noch mehr funktionale Möbelstücke und will als junger österreichischer Unternehmer den Markt aufmischen. Mehr Infos zu ihm und seiner Firma "Flowfactory" gibt es unter balcosy.at.

Mehr Bilder:

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 16.02.2021