4 Tipps: Trendige Metallic-Akzente fürs Zuhause

Was das Jahr 2021 so alles bringen wird, können wir nicht voraussehen. Was wir aber jetzt schon wissen, sind die angesagten Trends, die uns in puncto Wohnen dieses Jahr begleiten und es verschönern werden. Und einer dieser Trends nennt sich „Maximalismus“. Er ist als Gegenbewegung zum schlichten, unaufgeregten Minimalismus der letzten Jahre entstanden – vor allem deshalb, um dem Coronabedingten „Zuhausebleiben“ mit aufregenden Akzenten, knalligen Tönen und auffälligen Mustern, Formen und Farb-Looks etwas mehr Pepp zu bieten und damit Langeweile und Ödnis entgegenzuwirken. Das wohl wichtigste Merkmal des „Maximalismus“ sind Metallic-Akzente und Glamour-Looks in Gold, Silber und Bronze, Anthrazit, Messing und Rosé. Mit diesen Tipps bringen Sie ohne viel Aufhebens den neuen Trend zu sich nach Hause. 

Bonaldo

1. Tipp: Solitär als Eyecatcher

Gerade in schlicht eingerichteten Räumen kommen sie besonders gut zu Geltung – originelle, besondere und auffällige Solitärmöbel, die zum absoluten Blickfang und Mittelpunkt des Raumes werden. Gerade diesem besondern Stück steht der angesagte Glamourlook besonders gut, wie dem Tisch „Circus“ der italienischen Möbelschmiede Bonaldo. Scheinbar schwerelos und problemlos den Gesetzen der Physik folgend schwebt die schlichte Marmorplatte auf dem mattglänzenden, dunkelsilbernen Kugelsockel. Verdient wurde der Tisch mit dem „Archiproducts Design Award 2020“ in der Kategorie Möbel ausgezeichnet. 

Instabile lab

2. Tipp: Wandschmuck

Die Wände machen die größte Fläche im Raum aus – warum sie also nicht dafür benutzen, um schönen Trends zu folgen? Und um nicht gleich das ganze Zimmer mühsam neu zu streichen, greifen Sie doch einfach zum guten alten Wandschmuck – denn die gute Nachrichten: Tapeten dürfen wieder sein! Es gibt sie in den aufregendsten Farben und Motiven, natürlich auch mit Glamourfaktor und Metallic-Akzenten, wie dieses schöne Exemplar „Oronero Prestige Astro“ der italienischen Tapentenfirma Instabilelab. Übrigens: Tapeten eignen sich auch perfekt dafür, ganz individuellen Wandschmuck zu kreieren. Denn es muss nicht zwangsläufig die ganze Wand tapeziert werden – Streifen und Balken oder zum Beispiel kleine Flächen, in einen schönen Bilderrahmen gefasst, sorgen für wunderbar originelle Blickfänge. 

Lampe home24

3. Tipp: Lichtbringer

Das richtige Licht ist essenziell in jedem Raum: Das Badezimmer will optimal aber ohne kräftige Schatten ausgeleuchtet sein, das Schlafzimmer indirekt, Flur und Küche brauchen kräftiges Licht und das Wohnzimmer eine warme, gemütliche Lichtstimmung. Steh- und Tischlampen, Deckenleuchten oder indirekte Leuchtstrips, Wandstrahler oder Spots, Hänge- oder Bogenlampen – Leuchten gibt es sprichwörtlich wie „Sand am Meer“. Ohne große Probleme lassen sich mit der neuen angesagten Trendleuchte damit Glamour- und Metallic-Faktor in die eigenen vier Wände bringen. 

Bodenvase Kare-Design

4. Tipp: Glamour-Accessoires

Ohne Umbau, Renovierung oder größere Möbelanschaffung lässt sich das Zuhause durch ausgewählte Accessoires im Handumdrehen neu gestalten. Ob neue Spiegel oder Wandbilder, Textilien oder Teppiche, Dekoelemente, Töpfe und Vasen oder Kleinmöbel wie Beistelltische, Regale oder Sideboards, sie alle schaffen eine völlig neue Farbstimmung, Wohnatmosphäre oder ein anderes Raumgefühl. Und diese ausgewählten Accessoires und besonderen Stücke machen sich wunderbar im Metallic-Look – wie etwa eine auffällig-originelle Bodenvase in goldener Federoptik. Denn etwas verrückt darf es allemal sein. 

Autor: Manuela Fritz, 20.01.2021