Schluss, Aus! So beenden Sie die Freundschaft

Schluss machen ist schon in einer Liebes-Beziehung sehr schwierig, wenn man aber Freundschaften beenden muss, fühlen sich viele vor eine fast unlösbare Aufgabe gestellt. Anders als in Liebes-Beziehungen geschieht das Auseinander-Leben sehr schleichend und man bemerkt erst nach einer relativ langen Zeit, dass unterschiedliche Interessen, Hobbys, Freundeskreise und auch die Lebenseinstellung nicht mehr zusammenpassen. Wenn das der Fall ist, reagieren besonders Frauen viel emotionaler als Männer. Warum das so ist, hat Trever Noah seine prominenten Gäste, Sarah Jessica Parker, Julianna Margulies und Chelsea Handler gefragt.

"Ich habe das noch nier erlebt, ich verstehe nicht, wie es dazu kommen kann", sagt Sarah Jessica Parker sofort. Ihre Kolleginnen Julianna Margulies und Chelsea Handler haben so eine Trennung bereits durchgemacht. Sie sind derselben Meinung und sehen Frauen als sensibler und emotionaler, wenn es darum geht Freundschaften zu beenden. Aber wie kommt es überhaupt dazu?

Missverständnisse und Streit

Zuerst bemerken Freundinnen meist nicht, dass sich sehr viel verändert hat. Nachdem man sich eine Weile nicht gesehen oder gehört hat, bemerkt man, dass man nicht, wie zuvor an einem bestimmten Punkt anknüpfen und so weiter machen kann wie zuvor. Das ist zunächst irritierend und führt zu Missverständnissen und Streits. Wenn diese Situationen nicht aus der Welt geschaffen werden können und immer wieder auftreten, wird der Kontakt immer weniger, da man sich nicht ständig in Konfrontationen wieder finden möchte. Gedanken wie "Das ist nur eine Phase" oder "Sie macht gerade eine schwierige Zeit durch", werden dabei immer häufiger und gelten schließlich nicht mehr als Grund und die emotionale Bindung der Freundinnen wird immer weniger.

Richtig Schluss machen

Wenn dieser Punkt erreicht ist, machen viele ehemalige Freundinnen den Fehler, zu lange abzuwarten. Man möchte natürlich nicht aus einer Laune heraus eine jahrelange Freundschaft aufs Spiel setzen. Hier hat jeder seine eigenen Toleranzgrenze und spürt, wann die Freundschaft nicht mehr zu retten ist und eine Trennung besser ist. In dieser Situation sollten Sie sich aufraffen und ein klärendes Gespräch mir Ihrer ehemaligen Freundin führen. Dabei kann ehrlich angesprochen werden, was in der Freundschaft fehlt oder belastend geworden ist.

Comeback möglich

Wie auch in Liebes-Beziehungen können Freundschaften wieder aufleben, es dauert meist länger, aber wenn etwas Zeit vergangen ist, können manche Freundinnen wieder zueinander finden.

Autor: Julia Beirer, 21.11.2016