Sie lieben Bier und Kaffee? Dann sind Sie ein Sadist!

Das scheint uns etwas dubios, denn wahrscheinlich haben auch Sie unzählige Freunde, die gerne auch einmal die bittere Seite des Lebens genießen, ohne Ihnen einen verqueren Eindruck zu geben. Wie dem auch sei: Forscher der Universität Innsbruck haben ermittelt, dass bittere Nahrungsmittel vor allem beliebt bei kaltherzigen und antisozialen Menschen sind. Jene Personen, die sadistisch veranlagt sind, sollen den bitteren Geschmack als Geschmacksexplosion erleben, die mit einer Achterbahnfahrt vergleichbar ist. Sie genießen also die Dinge, die gefährlich sind.

Bitterer Geschmack – dunkle Persönlichkeit

Für das Experiment wurde 500 Frauen und Männern eine Liste von Nahrungsmitteln und Getränken gezeigt, die sie einzeln nach ihrer Vorliebe bewerten mussten. Danach mussten die Probanden, die ein Durchschnittsalter von 35 Jahren hatten, vier Persönlichkeitstests durchführen. Dabei wurde beispielsweise auch das Aggressionslevel durch die Frage „Wenn mich jemand genug provoziert, würde ich zuhauen“ gemessen. „Je bitterer ihr Geschmack demnach ist, umso dunkler auch die Persönlichkeit“, vergleichen die Forscher.

Autor: Andreea Iosa, 13.10.2015