Hühnchenspieße mit Erdnusssauce und Thai-Gurkensalat

Zutaten

Hühnchenspieße:

2 Hühnerbrüste

1 TL Currypulver

2 – 3 TL Zucker

200 ml Sojasauce

1 Dose Kokosmilch

1 TL gemahlener Koriander

½ TL gemahlener Kreuzkümmel

2 Stängel Zitronengras, fein geschnitten

1 TL Ingwer, frisch gerieben

2 Knoblauchzehen, fein geschnitten

1 unbehandelte Limette, Saft und abgeriebene Schale

2 TL Pflanzenöl

Erdnusssauce:

restliche Marinade der ­Hühnerbrüste

200 g Erdnüsse (am besten ungesalzene, ­ersatzweise gesalzene aus dem ­Snack-Regal)

Salz und Zucker nach Belieben

Gurkensalat:

½ Salatgurke

30 ml Weißweinessig

50 g Zucker

etwas Meersalz oder normales Salz

2 Schalotten, in Streifen geschnitten

1 rote Chilischote, entkernt, fein gehackt, ersatzweise etwas Sambal Oelek

Zum Garnieren:

1 EL Koriander, fein gehackt

So werden die Hühnchenspieße gemacht:

Die Hühnerbrüste in Scheiben schneiden. Die restlichen Zutaten bis auf das Pflanzenöl zu ­einer Marinade verrühren und das Huhn darin 15 Minuten marinieren. Anschließend aus der Ma­rinade nehmen und die Marinade beiseitestellen. Die Hühnchenscheiben in einer Grillpfanne in dem erhitzten Pflanzenöl braten. Erst dann auf Holzspieße stecken.

Erdnusssauce:

Die restliche Marinade in den Mixer geben. Gesalzene Erdnüsse waschen, um sie vom Salz zu befreien, kurz mit Küchenpapier trocken tupfen. 1 Esslöffel zum Dekorieren beiseitestellen. Die restlichen Erdnüsse zu der Marinade geben und alles gut durchmixen. Die Sauce in einen Topf geben und zu einer leicht dicklichen Sauce einkochen. Abschmecken und eventuell mit Salz und Zucker nachwürzen.

Gurkensalat:

Die Salatgurke waschen und ungeschält in 1 cm große Würfel schneiden. Den Weißweinessig mit Zucker, Salz, Schalottenstreifen und gehackter Chili zu einer Marinade verrühren und unter die Gurkenwürfel mischen.

So wird angerichtet:

Die Erdnusssauce über die Hühnchenspieße geben. Die Spieße mit den restlichen Erdnüssen und dem Koriander bestreuen. Den Gurkensalat extra dazu reichen und das gesamte Gericht servieren.

Schwierigkeit: 1
Dauer: ca. 30 Minuten
Portionen: 2

Buch-Tipp

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Süsser, was kochen wir heute?", ­erschienen im At Verlag, EUR 25,60.

Autor: Weekend Online, 08.02.2021