Kulinarische Einblicke: Restaurant M32

Doch nicht nur die Aussicht ist hier oben besonders. Kopf hoch, heißt es beim Betreten des modernen Betonbaus, denn kein geringerer als der Designer Matteo Thun ließ an der Decke 390 Hirschgeweihe installieren. Und das wirkt. Design trifft Bodenständigkeit lautet das Motto des Lokals, geführt von Spitzengastronom Sepp Schellhorn. Die Speisen von Schellhorn bewegen sich zwischen traditionell österreichischen Gerichten und mediterraner Küche.

Schellhorn weiß wo er herkommt, will aber den Blick auf die internationale Gastronomie und Trends nicht verschließen. Das spürt man auch in der Atmosphäre. In einem der modernsten Lokale der Stadt werden zudem Service und Freundlichkeit groß geschrieben. Gemäß dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“ ist man im M32 stets bemüht, allen Wünschen der Gäste nachzukommen.

Nette Gimmicks: Im M32 gibt’s neben Business Lunch-Menüs (von Dienstag bis Freitag) auch eine sensationelle Frühstückskarte, die man unbedingt probiert haben sollte.

Tags

Autor: Sarah Merl, 18.12.2015