Lass' uns reife Erdbeeren pflücken: Erntefelder rund um Wien

Juhu! Erdbeerzeit ist! Die süßen Beeren sind reif und warten darauf gepflückt und vernascht zu werden. Von Erdbeeren können wir gar nicht genug kriegen, und das ist auch nicht weiter schlimm: Erdbeeren bestehen nämlich zu 90 Prozent aus Wasser und liefern bei ihrem erstaunlich geringen Nährwert von 32 Kilokalorien pro 100 Gramm Vitamine und Mineralstoffe. Als ideales "Schlankobst" schlägt es sogar die Wassermelone (37 Kcal). Wer nicht auf Obst aus dem eigenen Garten, Balkon, etc. oder auf Supermarkt-Beeren zurückgreifen möchte, der kann selbst ein Selbsterntefeld besuchen und sich die besten Beeren ins sein Körberl packen. Die Erntefelder in Wien selbst (Hirschstetten, Mauer) sind heuer wegen Ertragsausfällen nicht für Selbstpflücker geöffnet, es lohnt sich aber ein Besuch an den Standorten, weil es dort natürlich (von Profis) frisch geflückte Früchte gibt. Oder, noch besser: Man macht einen Ausflug aufs Land und das Erdbeerpflücken zum Event. Hier die besten Adressen.

Erdbeerland Leopoldsdorf

Unweit der Wiener Stadtgrenze in Leopoldsdorf kann man im Erdbeerland der Familie Piribauer Erdbeeren um 3,50 Euro pro Kilo pflücken. Weiter Standorte sind in Münchendorf und Tribuswinkel. Der Eintritt ins Feld ist für alle gratis, wird aber nur in Hosen gestattet. Öffnungszeiten: ab 3. Juni, täglich von 8 bis 19 Uhr.

Biobeerengarten Obersdorf

Bedenkenlos Losnaschen kann die ganze Familie auch im Biobeerengarten der Familie Schmid in Obersdorf, nahe der Schnellbahnstation S2. Jeden Dienstag und Donnerstag im Juni kann man von 8 bis 20 Uhr "arbeiten", ein Kilo Biobeeren kostet 7 Euro. Am Sonntag, 7. Juni, ab 14 Uhr, steig ein großes Erdbeerfest am Gelände.

Lachende Wienerwaldbeere

Selber pflücken, gratis nach Herzenslust essen! Nach diesem Motto bewirtschaftet die Familie Mühlbacher seit 1975 Erdbeerfelder in Neulengbach. Ein Besuch ist mehr als eine kostengünstige Möglichkeit zu frischen und qualitativ hochwertigen Beeren zu kommen. Für 2,20 Euro pro Kilo kann man neben "normalen" Erdbeeren auch die Ansbacher Walderdbeere einpacken.

Erdbeergarten Fischamend

Erdbeeren in Bioqualität zur Selbstpflücke gibt es auch in Fischamend. Von Montag bis Freitag, 8 bis 19 Uhr, Sa, So und Feiertag, 8 bis 11 Uhr, hat der Erdbeergarten geöffnet, ein Kilo kostet 3,70 Euro. Das Gefäß bringt man am besten selbst mit!

Autor: Andrea Burchhart, 03.06.2015