Bitte mehr davon! "Resterlessen" einmal anders

Lust auf ein Überraschungssackerl? Aber klar doch! Vorsichtig stelle ich die Papiertasche auf dem Küchentisch ab und werfe einen ersten Blick hinein. Es ist ein wenig wie Geschenke auspacken. Drei kleine Päckchen befinden sich darin, die nur darauf warten, von mir ausgewickelt zu werden. Und heute scheine ich tatsächlich das große Los gezogen zu haben! Wow lecker! Mein Lieblingskuchen – eine Bananenschnitte! Außerdem ein belegtes Baguette mit Schinken, Käse und Salatgarnitur sowie vier weitere, kleine Kornbrötchen. Und alles scheint frisch und knackig zu sein! Zu einem fairen Preis, wie ich meine.

Lebensmittel vor der Mülltonne retten

Aber das Beste daran: Toogoodtogo hilft mir nicht nur beim Sparen, sondern vielmehr habe ich auch etwas Gutes getan und soeben Lebensmittel vor der Mülltonne gerettet! Und nicht nur das. Ich habe sogar mitgeholfen, CO2 einzusparen, da auch die Lebensmittelverschwendung unsere Umwelt negativ beeinflusst, aufgrund der vielen Ressourcen, die für die Herstellung von Speisen und Lebensmitteln vonnöten sind.

Noch rasch mit Freunden teilen

Enjoy and feel good! Aber bevor ich mich über meinen Bananenkuchen hermache, platziere ich meine gesamte „Ausbeute“ auf einem Teller und schieße noch schnell ein Foto. Schließlich lasse ich auch meine „Friends-Gruppe“ auf WhatsApp an meiner Errungenschaft teilhaben, denn wir tauschen uns regelmäßig aus. Meine Freundin Loreen hat uns gestern ein Foto von ihrem „Mittagssackerl“, einem Tiroler Schmankerl, zugeschickt. Die Portion sah nicht nur lecker aus, sondern hatte auch eine ansehnliche Größe. Ramona hingegen ist bereits seit Tagen mit Kochen beschäftigt. Sie hat in dieser Woche so viel Gemüse gerettet und langsam gehen ihr die Kochideen aus, sodass sie uns um Anregungen für ein Rezept mit roter Bete bittet, da sie noch drei Stück davon übrig hat. Ich schlage ihr ein Rohnenrisotto vor, und sie verspricht mir, morgen eine Kostprobe davon vorbeizubringen.

Bananenkuchen und Baguette

Genüsslich probiere ich nun den Bananenkuchen und nehme einen Bissen zu mir. Meine Tochter hat bereits das belegte Baguette verzehrt. Die restlichen Kornbrötchen friere ich ein, damit ich immer etwas Vorrat an Brot habe und es bei Bedarf auftauen kann.

Essenszustellung per Bote | Credit: iStock.com/Worayuth Kamonsuwan

Schnell muss man sein

Vielleicht gönne ich mir morgen ein Sackerl vom „Chinesen“. Manchmal ist es ganz praktisch, wenn man nach einem langen Arbeitstag keine Lust und Zeit mehr zum Kochen hat. Ich öffne die Toogoodtogo App und stöbere. Ups! Gerade verpasst. Bereits seit einer Stunde ausverkauft. Für morgen gibt’s kein Sackerl mehr! Manchmal muss man schnell sein. Vielleicht probiere ich es in den nächsten Tagen wieder.

Überschüssige Lebensmittel für jedermann

Die App lässt sich einfach bedienen und die Zahlung erfolgt ausschließlich online per Karte. Die Abholzeiten sind vorgegeben. Es gibt unterschiedliche Kategorien, wie Backwaren, Lebensmittel und Mahlzeiten, und immer wieder gesellen sich neue Betriebe dazu, die überschüssige Lebensmittel oder Mahlzeiten für jedermann über die Toogoodtogo App anbieten. Zugegeben, nicht immer habe ich einen Volltreffer wie heute gelandet, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und manchmal fällt die „Überraschung“ nicht ganz so großzügig aus, aber man muss sich einfach durchtesten!

Win-Win für alle

Diese App möchte ich auf meinem Handy nicht mehr missen. Es ist ein Win-Win-Situation für Unternehmer und Konsument. Der Umwelt zuliebe. Für mehr Nachhaltigkeit. Gemeinsam Lebensmittel vor der Tonne retten. Ich bin jedenfalls weiterhin dabei und wünsche schon jetzt viel Freude beim „Auspacken“! Bon Appetit!

Zur Autorin

Als idealen Ausgleich zu ihrer Arbeit hat Passion Author Margit Kainz das Schreiben entdeckt. Kleine Anekdoten und Tipps sind die Spezialität der reisebegeisterten Tirolerin, die sie in ihren Beiträgen auf www.weekend.at serviert.

 

Autor: Margit Kainz, 28.07.2021