Die 5 außergewöhnlichsten Brunch-Spots in Wien

Sommerzeit ist Brunch-Zeit. Wenn draußen endlich wieder die Sonne scheint, und die Schanigärten aufgepeppt werden, heißt es für viele Foodies: Schuhe an, los geht's. Mit den besten Freunden, der Oma oder dem liebsten Nachbarn macht man sich fleißig auf die Suche nach den schönsten und natürlich g'schmackigsten Cafés und Lokalen der Stadt.

1. Dogenhof – Praterstraße 70, 2. Bezirk

Königlich geht es her im Dogenhof! Süße und herzhafte Frühstücksvariationen verlassen im Minutentakt die Küche und werden in schick renovierten Räumlichkeiten mit modernem, einzigartigem Flair verspeist. Neben Frühstücksklassikern wie Croissants, Ofengranola und pochiertem Ei sind Exoten wie die Speckbuchtel mit Chili und Spiegelei auf der Speisekarte zu finden. Besonders das „Palast Frühstück“ begeistert Brunch-Fans und sorgt für gefüllte Mägen und lächelnde Gesichter. Samstags, sonntags und feiertags kommen auch Langschläfer auf ihre Kosten, Frühstück wird von 9 bis 16 Uhr serviert. Unter der Woche wird klassischerweise bis 12 Uhr gefrühstückt.

2. Bali Brunch im Oio Poké – Siebensterngasse 60, 7. Bezirk

Diese Location ist wirklich etwas ganz Besonderes! Ein Traum für jeden Influencer, denn die hawaiianischen „Brunch Platters“ sind fast zu schön, um sie zu essen. An ausgewählten Sonntagen verwandelt sich das Oio Poké im 7. Wiener Gemeindebezirk in eine bezaubernde Oase. Ein Mix aus paradiesischen Früchten, warmen Waffeln, hippen Superfoods und Deko-Blumen präsentiert sich den Gästen, die bereits die Handykamera gezückt haben. Das insel-inspirierte Spektakel ist natürlich vegetarisch bzw. vegan und versprüht Urlaubsfeeling pur – und das inmitten Wiens. Jetzt heißt es schnell sein, denn die Plätze für jeden Brunch sind begrenzt – und verständlicherweise heiß begehrt. So ein Schmankerl findet man nicht alle Tage!

3. Propeller – Margaretenstraße 55, 5. Bezirk

Auch im 5. Bezirk wird man freundlich umsorgt und kulinarisch verwöhnt – besonders im Propeller in der Margaretenstraße. Der schicke Kontrast zwischen weißen Wänden und dunklen Holzmöbeln wird durch frische Grünpflanzen aufgepeppt und lässt das Lokal in einem modernen Glanz erstrahlen. Als Durstlöscher werden hausgemachte Limonaden und Eistee serviert, Zotter-Trinkschokolade und Passalacqua-Kaffee lassen Feinschmecker-Herzen höherschlagen. Der Genuss geht auch auf der Speisekarte weiter, wo Frittata, Pancakes, Chorizo Toast, Avocado auf Öfferl-Brot, Porridge und Kaiserschmarren um die Wette verzehrt werden. Natürlich gibt es auch vegane und vegetarische Optionen. Gefrühstückt wird hier Dienstag bis Freitag von jeweils 9 bis 12 Uhr und am Wochenende von 9 bis 15:30 Uhr.

Brunch bestehend aus frischem Gebäck und verschiedenen Getränken | Credit: iStock.com/amoklv

4. Klyo – Uraniastraße 1, 1. Bezirk

Mit faszinierendem Ausblick auf den Donaukanal begeistert das Klyo all jene, die vom Frühstück direkt zur Happy Hour wandern wollen. Das regionale, gesunde und vielseitige Speisenangebot überzeugt mindestens genauso sehr wie der Kaffee aus eigener Röstung. Gebruncht wird hier den ganzen Tag, nämlich von 9 bis 22 Uhr. Wer nach Acai Bowls, Öfferl-Brotvariationen, Schoko Pancakes mit Bananen und Ahornsirup und feinem Räucherlachs noch Platz im Bauch hat, findet an der Bar einen weiteren Grund, länger im Klyo zu bleiben: Cocktails, so weit das Auge reicht. Auch das Interior Design lädt zu einem Besuch ein. Jung, clean, ästhetisch, pastellig – Wohlfühlen wird hier großgeschrieben.

5. Adlerhof – Burggasse 51, 7. Bezirk

Zu guter Letzt gibt es wieder etwas fürs Auge. Im Adlerhof wird der Ästhetik eine wichtige Rolle zugeschrieben – und es funktioniert. Allein für das Anhimmeln des zauberhaften Ambientes würde sich eine Reservierung auszahlen. Vintage-Flair, Gold, Olivgrün und Weiß in perfekter Harmonie, eine märchenhafte Wendeltreppe, strahlende Topfpflanzen, aber vor allem eines: Ganz viel Liebe zum Detail. Und das spiegelt sich auch im Frühstücksangebot wider. Der Hotspot im 7. Bezirk überzeugt mit French Toast, israelischem Ptitim Salat, fluffigen Oatmilk Pancakes mit Kirschkompott, Eggs Benedict mit Landbrot, Kokosnuss Porridge, getrüffelter Eierspeis und noch so viel mehr. Wie bei einigen Konkurrenten kann man sich im Adlerhof ebenfalls bis nachmittags verwöhnen lassen.

Frau genießt eine Tasse Kaffee | Credit: iStock.com/franz12

Zur Autorin

Kulinarik, Reisen, Film & Musik, Psychologie und kreative Hobbys - nur eine kleine Auswahl an Dingen, die Passion Author Helene Schweinberger aus Niederösterreich zu ihren vielfältigen und informativen Textbeiträgen für www.weekend.at inspirieren.

Autor: Helene Schweinberger, 28.07.2021