Biss für Biss den Frühling genießen

Von Mitte April bis zum 24. Juni hat das edle Stängelgemüse Spargel Saison. Frühlingszeit ist also Spargelzeit – passionierte Gemüseliebhaber dürfen sich freuen! In erster Linie kommt in Österreich der weiße Spargel, zart und mild im Geschmack, in den Kochtopf. Aber auch sein grüner Vertreter erfreut sich wachsender Beliebtheit! Dieser verfügt über ein würzig herzhaftes Aroma.

Zubereitung

Spargel ist schnell und unkompliziert gekocht. Die Stangen müssen zunächst geschält und von ihrem holzigen Schnittende (ca. 1-3 cm) befreit werden. Danach werden sie in einen Topf mit kochendem Wasser gelegt und anschließend bei reduzierter Hitze für zehn bis 20 Minuten (weißer Spargel) oder acht bis 15 Minuten (grüner Spargel) gegart.

Leckere Spargel-Gerichte

Die Kombination von weißem Spargel mit Sauce Hollandaise ist wohl jedem bekannt. Dazu werden ein saftiger Kochschinken und Salzkartoffeln verspeist! Auch zu Nudeln passt weißer Spargel hervorragend. Kochen Sie beispielsweise Penne mit Bacon und Spargel oder einen Nudelauflauf mit Hühnchen und weißem Spargel. Oder kreieren Sie sich mit dem grünen Vertreter dieser Gemüsesorte eine leckere Bratpfanne – mit Kirschtomaten und kleinen Kartoffeln. Auch einem Flammkuchen oder einem Risotto verleiht er das gewisse Etwas.

Sauce Hollandaise

Achten Sie auf Qualität

Spargel ist nicht gleich Spargel: es gibt einige Punkte, die beim Kauf der beliebten Gemüsestangen beachtet werden sollen. So sprechen ein angenehmer Geruch, geschlossene Köpfe, ein seidiger Glanz, starre Stangen sowie ein quietschendes Geräusch beim Aneinanderreiben selbiger für gute Qualität.

Spargel-Salat

Fehlende Erntehelfer

Etwa 2.500 Menschen aus der Ukraine haben im vergangenen Jahr auf Österreichs Feldern gearbeitet. Wegen des Ukraine-Krieges fehlen die Erntehelfer heuer auf den Feldern und sie können offenbar auch nicht so leicht ersetzt werden. Es werden sogar Einbußen bei der Spargelernte erwartet. Neben Österreich buhlen auch andere europäische Staaten um Personal, deshalb dürfte der Ansatz von Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP), Ersatzpersonal aus anderen Westbalkan-Staaten zu bekommen, nicht so einfach zu realisieren sein. Die Spargelbauer fordern nun, dass aus der Ukraine nach Österreich Geflüchtete der Einstieg in den Arbeitsmarkt schneller ermöglicht werden sollte. Derzeit dauere es noch zu lange, bis Flüchtlinge die Arbeitsbewilligung, die so genannte Blaue Karte, bekommen.

Autor: Pia Kulmesch, 04.04.2022