Gestärkt durch den Alltag: Die besten Tipps!

Der Alltag führt oft zu Routinen, die für unsere mentale und körperliche Gesundheit nicht förderlich sind. Wie schaffen wir es, gesund durch den Arbeitsalltag zu kommen?
Autor: Melanie Ogris, 18.03.2022 um 08:38 Uhr

Selten merken wir, wie sehr Körper und Geist unter unseren Angewohnheiten leiden. Kopfschmerzen, Schlafprobleme oder schlechte Laune sind meist typische Signale, dass wir es langsamer angehen sollten. Wie Albert Einstein einst schon sagte: „Die Definition von Wahnsinn: Das Gleiche immer und immer wieder tun und ein anderes Ergebnis erwarten.“

Um seinen Arbeitsalltag gesundheitsbewusster zu gestalten, braucht es eine Umstellung. Wir haben Tipps, wie Sie gemütlich in den Morgen starten, tagsüber motiviert bleiben und am Abend entspannt den Tag ausklingen lassen können.

Aus medizinischer Sicht wäre es wichtig, tagsüber sogenannte Mobilisationsübungen zu machen.  Wer im Job viel am Bildschirm arbeitet, sollte die Augen regelmäßig entspannen. Für diese Übung streckt man die Hand aus – abwechselnd schaut man nun auf den Daumen und auf einen weiter entfernten Punkt.
– Gregor Rossmann, Experte für Neurotraining

MORGENS

Digital Detox
Viele greifen morgens zuallererst zum Handy, obwohl es uns mental unbewusst stresst und sich negativ auf unsere Psyche auswirkt. Wie wäre es stattdessen mit einem morgendlichen Yoga-Ritual, Tee oder etwas anderem, das Freude bringt?

Trinken
In der Nacht verliert der Körper nahezu den kompletten Flüssigkeitsspeicher. Des- wegen ist es morgens besonders wichtig, ein oder zwei Gläser Wasser, Tee oder einen frisch gepressten Saft zu trinken, um den Speicher wieder aufzufüllen.

Frühstück
Nicht umsonst wird das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages bezeichnet, deshalb sollte man nicht darauf verzichten. Kohlenhydrate, Vitamine und Eiweiß sind dabei ein Muss. Der perfekte Start in den Tag gelingt mit einem Porridge, Birchermüsli oder einer Smoothie-Bowl.

TAGSÜBER

Haltung
Wer im Job viel sitzt, sollte auf eine aufrechte, rückenschonende Sitzposition achten und sich regelmäßig strecken, um die Wirbelsäule zu entlasten. Unabhängig davon sind auch regelmäßige Pausen sehr wichtig für Psyche und Motivation.

Atmosphäre
Die meiste Zeit des Tages verbringen wir in unserer Arbeit. Darum sollten wir es uns dort gemütlich machen. Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden werden durch helle Räume und natürliches Tageslicht gesteigert. Pflanzen reinigen die Luft und dürfen am Arbeitsplatz nicht fehlen.

Wasserhaushalt
Um den Tagesbedarf abzudecken, sollte man rund zwei Liter Flüssigkeit aufnehmen. Wasser, Mineralwasser, ungesüßte Tees, Frucht- und Gemüsesäfte eignen sich, um Durst zu stillen und den Kreislauf in Schwung zu halten.

ABENDS

Bewegung
Wer sich regelmäßig bewegt, ist nicht nur körperlich fitter, sondern schafft auch seinen Arbeitstag viel besser. Wenn wir aktiv sind, wird unser Stresslevel reduziert. Dadurch schlafen wir leichter ein und können durchschlafen.

Ernährung
Am Abend sollte man viele Vitamine, Ballaststoffe, ein paar Kohlenhydrate und wenig Fett zu sich nehmen. Nur einen Salat muss man deshalb aber nicht essen. Bowls, Ofengemüse, Eintöpfe oder Suppen sind gesund und schnell zubereitet.

Entspannung
Besonders abends ist es wichtig, uns eine Pause zu gönnen. Zum Entspannen und Abschalten gibt es Unterschiedliches, das helfen kann. Bewegung, Tagebuch schreiben, Meditation oder Yoga sorgen dafür, dass wir den Kopf freibekommen.