Atmen für Produktivität: So schnell sind Sie fit

Beim Einatmen wird das Kampf-oder-Flucht-System aktiviert, beim Ausatmen das ruhige und gefasste. Um Ihre Leistungsfähigkeit zu stärken und Stress loszuwerden, müssen Sie beide Systeme gleichermaßen antreiben, damit Sie stressfrei sind, Ihr Gehirn aber auch betriebsam bleibt.

Atmen für Produktiviät: So geht's!

Atmen Sie daher gleichwertig langsam und tief ein und aus, ohne dass Sie den Atem anhalten. Ideal sind vier bis sechs tiefe Atemzüge in der Minute. Sie werden staunen, was dieser Trick bewirkt.

Tags

Author: Andreea Iosa , 05.10.2016