Allergisch? Das ist das beste Hausmittel gegen Heuschnupfen

Vor allem im Frühling machen fliegende Pollen und Gräser Allergikern das Leben zur Hölle: Doch wie Forscher nun herausgefunden haben, kann ein simples Hausmitteln helfen, die Symptome von

Heuschnupfen

zu lindern: Probiotisches Joghurt hat sich als sehr wirksam in der Bekämpfung von Pollenallergien erwiesen.

Probiotisch Kulturen wirksam gegen Heuschnupfen

Einer neuen wissenschaftlichen Studie zufolge, führt die Einnahme von Bifidobakterienstämmen zu einer deutlichen Linderung der Symptome bei allergischer Rhitinis. Der Grund: Probiotisches Joghurt verstärkt unter anderem die körpereigene Produktion von Gamma-Interferon, einer Substanz, die den Menschen im Kampf gegen Allergien unterstützt. Außerdem beeinflußen probiotische Kulturen die T-Lymphozyten, die eine Gruppe von weißen Blutzellen bilden, welche der Immunabwehr dienen. 2006 hat eine Untersuchung aus Japan ähnliche Ergebnisse im Bezug auf Zederpollen-Allergie erzielt.

Tipp: Wer die rinnende Nase satt hat, sollte also über einen längeren Zeitraum täglich probiotisches Joghurt löffeln. Am besten mindestens einen Becher pro Tag.

Brennessel-Tee

Ebenfalls effektiv im Kampf gegen Heuschnupfen hat sich auch die Brennessel bewährt – aufgrund histamin-blockierender Stoffe hat sie einen lindernden auf allergische Reaktionen. Unterstützend können Sie es mit einer Trink-Kur aus frischen oder getrockneten Brennesselblättern versuchen. Nehmen Sie außerdem ausreichend Vitamin C und Folsäure ein, um die allergiebedingten Entzündungsreaktionen zu lindern.

Schon gelesen?

So Helfen Tomaten gegen Gelsen: Vier Hausmittel gegen Mücken
Autor: Elisabeth Spitzer, 08.05.2015