Winterschuhe richtig putzen und pflegen in fünf Schritten

Ohne Stiefel geht im Winter gar nichts. Sie halten warm, geben Halt und bringen uns durch Matsch, Nässe und Schnee. Doch lästige Salzränder oder viel Feuchtigkeit setzen unseren Stiefeln ordentlich zu. In fünf Schritten zum Top-gepflegten Winterstiefel.

1. Schmutz entfernen

Bevor Sie zur Schuhcreme greifen, sollten die Schuhe mit einer Bürste oder einem Tuch von grobem Schmutz befreit werden. Bei angetrockneter Erde an der Sohle kann der Bürstenstiel oder ein stumpfes Messer verwendet werden.

2. Langsam trocknen

Sind Ihre Winterschuhe einmal richtig nass geworden, sollten Sie diese nie auf der Heizung oder in der Nähe ähnlicher Wärmequellen trocknen. Das Material wird dadurch brüchig und geht mit der Zeit kaputt. Die Schuhe stattdessen mit Zeitungspapier ausstopfen und bei Raumtemperatur einen Tag lang trocknen lassen. So bleibt die Form erhalten, während das Papier die überschüssige Feuchtigkeit aufsaugt.

3. Cremen oder Wachsen

Winterstiefel am besten mit Schuhcreme oder Hartwachspaste behandeln. Zum Auftragen der Schuhcreme eignen sich quadratische Schuhputztücher oder spezielle Bürsten. Schuhcreme wird in der passenden Farbe mit einem Lappen dünn und gleichmäßig aufgetragen.

Schuhputzset

4. Polieren

Beim Polieren mit der Bürste wird die Politur in die Lederporen gerieben und gleichzeitig überschüssiges Wachs entfernt. Nicht mit zu starkem Druck arbeiten, sondern sanft und schnell, damit die feine Farbschicht auf dem Schuh wieder ihr ursprüngliches, tiefglänzendes Finish erhält. Nach dem Polieren werden Politurreste mit einem weichen Tuch entfernt und die Schuhe auf allerhöchsten Glanz gebracht.

Schuhe richtig pflegen

5. Richtig imprägnieren und aufbewahren

Eine Imprägnierung hält neben Nässe und Kälte auch Schmutz davon ab, ins Material einzudringen. Praktisch sind vor allem Sprays, die aber nur im Freien angewendet werden sollten. Die Schuhe aus einer Entfernung von circa 30 Zentimetern mehrmals dünn besprühen. Die Imprägnierung von Zeit zu Zeit erneuern. Perlen Wassertropfen ab, ist das Material noch wasserabweisend, zieht das Wasser ein, sollte eine neue Schutzschicht aufgelegt werden. Aufbewahrt werden Schuhe am besten mit Spanner aus Holz, da sie den Schuhen nicht nur Form geben, sondern zudem Feuchtigkeit aufnehmen. Die sauberen und trockenen Schuhe dann nebeneinander – nie gestapelt – in einem Schuhschrank lagern.

Autor: Brigitte Biedermann, 14.12.2020