Fünf prägende Designerinnen der Modewelt

Beim Namen „McCartney“ denkt man zuerst an Pilzköpfe und legendäre Songs. Doch Stella ist schon längst aus dem Schatten ihres berühmten Vaters getreten. 1997 holte Chloé sie als Chefdesignerin nach Paris. Nachdem die Britin das Modehaus wieder an die Spitze brachte, gründete sie 2001 ihr eigenes Label.

Gut für Umwelt und Mensch 

Mit ihrer Mode machte sich die mittlerweile 50-Jährige schnell einen Namen. Vor allem weil es ihr gelungen ist, High Fashion mit Fair Trade zu kombinieren. Nachhaltigkeit wird in ihrer Firma großgeschrieben. Als Tierschützerin weigert sie sich außerdem, Leder oder Pelz zu verwenden.

Foto: ©Ik Aldama / dpa Picture Alliance / picturedesk.com

Autor: Cornelia Scheucher, 07.03.2022