Die 6 berühmtesten Hasen der Welt

1. Der Feldhase von Alfred Dürer

Sogar noch älter als der Osterhase ist die bekannteste Zeichnung des Nürnberger Malers und Grafikers Albrecht Dürer. Er zeichnete im Jahr 1502 überaus realistisch eine Naturstudie eines Feldhasen. In Aquarell-Technik und so detailgenau zu zeichnen war zu damaligen Zeiten äußerst ungewöhnlich. Der "Dürer-Hase" begeisterte so die Betrachter und ist bis heute eines der berühmtesten Gemälde im deutschsprachigen Raum. Der Sammelleidenschaft von Kaiser Rudolf II. sei Dank ist das Original noch gut erhalten und im Besitz des Albertina-Kunst-Museums in Wien. Allerdings ist der Feldhase aufgrund seines Alters so empfindlich, dass er nicht dauerhaft in der Ausstellung zu sehen ist. Nur ganz selten verlässt er dafür seinen Stall …

2. Der süße Hase "Klopfer" aus Bambi

Der österreichische Schriftsteller und Jäger Felix Salten veröffentlichte 1923 das Buch "Bambi. Eine Lebensgeschichte aus dem Walde". Diese Literaturvorlage verfilmte Walt Disney 1942 als Zeichentrickfilm – und nicht nur Bambi, sondern auch sein Freund, das kleine Kaninchen Klopfer, das mit Bambi durch dick und dünn geht, erlangten so weltweite Berühmtheit. Seinen Namen verdankt die süße Figur mit den überdimensionalen Pfoten seiner Angewohnheit, bei Aufregung wie wahnsinnig mit dem linken Hinterfuß zu klopfen. Als Sprüche-Klopfer hat Bambis Freund folgendes Zitat geprägt: "Wenn man nichts Nettes zu sagen hat, soll man den Mund halten."

3. Falsches Spiel mit Toon Roger Rabbit

"Ich habe dich mehr geliebt, als irgendeine Frau jemals ein Kaninchen geliebt hat", sagt Sex-Symbol und Cartoon-Figur Jessica (mit der Stimme von Kathleen Turner) im Film von 1988 zu ihrem Mann, dem Kaninchen Roger Rabbit. Der Zeichentrick-Hase Roger Rabbit spielt zusammen mit Bob Hoskins die Hauptfiguren im fiktiven Los Angeles, wo Menschen und Zeichentrickfiguren, die Toons, zusammenleben und auch miteinander Filme drehen. Der Film wurde mit dem Oscar ausgezeichnet und gilt heute noch als perfekte Inszenierung von Spezialfeffekten, Trick- und Realfilm – und das ganz ohne Computeranimation. Wer Lust hat, kann Roger Rabbit nach einer YouTube-Anleitung zu Ostern ganz leicht nachzeichnen:

4. Hollywoodstar Bugs Bunny

Der bedeutenste Mümmelmann in dieser Liste ist wohl Bugs Bunny. Das Zeichentrick-Kaninchen stammt aus den Federn der Warner-Bros.-Zeichentrick-Studios und hoppelt seit 1940 über die Leinwände der Welt – immer mit weißen Handschuhen und ständig an einer Karotte nagend. Mit seinem Humor und seinem Talent, seinen Widersachen frohgelaunt und clever zu entkommen, hat er die Herzen der Kinobesucher im Sturm erobert. Sein Kommentar "Ehhh, is was Doc" hat Kultstatus. 1985 hat Looney Toon Bugs Bunny als zweite Zeichentrickfigur überhaupt nach Mickey Maus einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bekommen.

5. Der Keinohrhase von Til Schweiger

Der deutsche Schauspieler und Regisseur Til Schweiger muss in seiner Film-Rolle als Boulevardreporter "Ludo Decker" Sozialstunden in einem Kinderhort absolvieren. Bei einer Bastelstunde dort näht er einen Stoffhasen ohne Ohren, der im Film eine große Rolle spielt und auch zum Filmtitel führte. Der mit dem Bambi ausgezeichnete Film "Keinohrhasen" aus dem Jahr 2007 war so erfolgreich, dass 2013 die Fortsetzung "Zweiohrküken" folgte.

6. Die heißen Playboy-Bunnys

Die Langohren mit dem größten Sex-Appeal der Welt sind mit Sicherheit die Playboy-Bunnys aus dem Hause Hugh Hefner. Das freizügige Männer- und Lifestylemagazin "Playboy" wurde 1953 gegründet und hatte als Logo einen Hasenkopf mit Fliege. Später wurde, inspiriert von diesem Logo, ein Kostüm für die Kellnerinnen in den Playboy-Clubs entwickelt, zu dem unter anderem Hasenohren und ein flauschiger Stummelschwanz gehörten. In den Clubs gab es unter anderem einen Türhasen, den Zigarettenhasen, den Poolhasen sowie später Playmate-Hasen und Jet-Hasen. Alle Bunnys mussten sich an strikte Vorschriften halten, bekamen das Kostüm auf den Körper angepasst genäht und mussten sogar bestimmte Manöver lernen.

Autor: Andrea Obele , 09.04.2020