Transformers 4: Härter, lauter und neuer als jemals zuvor!

Zum vierten Mal hat Filmemacher Michael Bay die Autobots um Optimus Prime und die fiesen Decepticons samt deren Widersacher Megatron zum Leben erweckt und dabei noch eins draufgesetzt: Mit "Transformers – Ära des Untergangs" kommt die bisher längste und opulenteste Schlacht in der Transformers-Geschichte auf die Leinwand.

Lauter, härter, neuer

Non-Stop-Action, Explosionen und Kampfschlachten von endzeitlichem Ausmaß sind auch im vierten Teil der Roboter-Saga fixer Bestandteil der Handlung. Doch so manches ist neu in "Ära des Untergangs": So wurde Schauspieler Shia LaBeouf mit Wark Wahlberg als Titelheld ersetzt, was so manch weiblichen Fan Herzerl in die Augern zaubert.

Neben den Autobots stampfen diesmal auch Dino-Bots über die Leinwand. Das Spektakel führt die Zuschauer nach Kämpfen in den USA erstmals nach China. Für einen Hauch Erotik sorgt Jungschauspielerin Nicola Peltz. Sie übernimmt den Part, der in früheren Episoden Sexbombe Megan Fox gehörte. Kleines Manko: Trotz zahlreicher Neuerungen und Action-Overload bleibt die Handlung von "Transformers 4" in ihrer Dichte überschaubar.

"Transformers - Ära des Untergangs" ab 17. Juli im Kino

Wahnsinn!

Bisher unveröffentlichter Film mit Bill Murray aufgetaucht!
Autor: Elisabeth Spitzer, 15.07.2014