Die 10 lautesten Städte der Welt

Dauerhafte Lärmbelastung ist nicht nur unangenehm, sondern gilt auch als Ursache für erhöhtes Stressaufkommen und in weiterer Folge chronische Herz-Kreislauf-Beeinträchtigungen. Umso wichtiger ist es, zwischendurch Orte der Stille aufzusuchen und eine ungestörte Nachtruhe zu genießen. Das ist in den folgenden Städten leichter gesagt als getan. Denn die durchschnittliche Lärmverschmutzung zwischen 80 und mehr als 100 Dezibel ist kaum einzudämmen bzw. zu vermeiden. Zum Vergleich: Ab 80 Dezibel gilt der Grenzwert der Hörbelastbarkeit als überschritten, ab 120 Dezibel empfinden wir Lärm als unerträglich. Das Portal soundproofcow.com hat die zehn lautesten Städte der Welt aufgelistet.

10. Madrid (Spanien)

Mit einer durchschnittlichen Lärmbelastung von 45 Dezibel liegt die spanische Hauptstadt und einzige europäische Stadt in dieser Liste eigentlich nicht im roten Bereich. Laut Experten jedoch kann die Nachtruhe bei 40 Dezibel bereits deutlich beeinträchtigt sein - etwa durch Straßengeräusche oder grölende Passanten. Genau das ist in der bei Touristen beliebten Stadt keine Seltenheit, wenn Menschen zu später Stunde noch in großer Zahl durch das Zentrum der rund 3,2 Millionen zählenden Metropole ziehen.

9. Buenos Aires (Argentinien)

Bei der 2,9 Millionen Einwohner zählenden Stadt denken viele an Tango und die leisen, melancholischen Klänge von Astor Piazzolla. Doch das ist nur eine von vielen Facetten der argentinischen Hauptstadt. Vor allem in jenen Bezirken, in denen die metallverarbeitende Industrie angesiedelt ist, liegt die tägliche Lärmbelastung im Schnitt bei mehr als 85 Dezibel und damit über dem kritischen Grenzwert von 80 Dezibel.

8. Delhi (Indien)

Rund 19 Millionen Menschen leben in der indischen Metropole, die aufgrund des massiven Verkehrsaufkommens zu den Stoßzeiten locker auf Werte von 85 Dezibel und mehr kommt.

7. Shanghai (China)

85 Dezibel plus sind auch in der pulsierenden Stadt mit rund 24 Millionen Einwohnern keine Seltenheit. Neben dem Verkehr gelten Feuerwerke als Hauptverursacher für die hohe Lärmverschmutzung.

6. New York City (USA)

Die Ostküsten-Metropole, die niemals schläft, übertrifft die vorherigen Städte mit Werten jenseits von 90 Dezibel. Acht Millionen Einwohner und dazu rund 50 Millionen Touristen pro Jahr machen's möglich.

5. Tokio (Japan)

Das hohe Pendelaufkommen, die dicht gedrängten Menschenmassen in den Straßen, dazu der Lärm durch die Industrie: In puncto Lärm kann es die japanische Hauptstadt, die rund 9,2 Millionen Menschen zählt, bei Werten jenseits der 90 Dezibel locker mit New York aufnehmen und übertrifft diese sogar noch ein wenig.

4. Kairo (Ägypten)

Bereits in den frühen Morgenstunden, wenn andernorts die Hektik erst ganz langsam beginnt, ist der Lärmpegel von 90 Dezibel bereits erreicht. Tendenz im Lauf des Tages steigend.

3. Karachi (Pakistan)

Rund 15 Millionen Einwohner zählt die Stadt, die zu jenen mit dem höchsten Verkehrsaufkommen weltweit zählt. Das schlägt sich auch in der Lärmbelastung nieder - 90 Dezibel werden im Zentrum kaum jemals unterschritten.

2. Kalkutta (Indien)

Die unzähligen Fabriken und Feuerwerke sorgen nicht nur für hohe Luftverschmutzung, sondern belasten auch das Gehör der rund 4,5 Millionen Menschen der Stadt: Der Pegel liegt in der Regel bei mehr als 100 Dezibel.

1. Mumbai (Indien)

Die Stadt platzt aus allen Nähten und gilt als heillos überlastet. Bei weit über 100 Dezibel liegt der durchschnittliche Lärmpegel in der indischen Metropole, die 13 Millionen Einwohner zählt.

Autor: Ute Daniela Rossbacher, 02.02.2021