Cyber-Attacke auf jö Bonus Club Mitglieder

Mehrere Kundenkonten wurden von Cyberbetrügern angegriffen. Was das für Bonus Club Mitglieder bedeutet.
Autor: Conny Engl, 24.10.2022 um 09:07 Uhr

Der jö Bonus Club ist Ziel einer Cyber-Attacke, wie heute in einer Presseaussendung bekannt gegeben wurde.

Mehrere hunderte Euro Schaden bis jetzt

Festgestellt wurde die Attacke im Zuge des kontinuierlichen Monitorings. Offenbar wurde mit zuvor aus anderen Quellen gestohlenen Passwörtern versucht, sich in Kundenkonten einzuloggen. Bisher sind 15 Fälle bekannt, in denen jö Bonuspunkte missbräuchlich verwendet wurden. Der Schaden beläuft sich aktuell auf mehrere hunderte Euro.

12.000 Kundenkonten

Die Betrüger dürften bisher versucht haben, sich in mehr als 12.000 Kundenkonten (von mehr als 4,3 Millionen Konten) einzuloggen. Der Grund: „Diese jö Kunden hatten offenbar für ihr jö Konto ein Passwort eingegeben, das sie auch anderswo verwenden und das dort gestohlen wurde“, heißt es in der Aussendung.

Online-Transaktionen gestoppt

Als Vorsichtsmaßnahme hat der jö Bonus Club für alle Kunden sämtliche Online-Transaktionen vorerst gestoppt. Das betrifft alle Partnerunternehmen, die einen Online-Shop betreiben, bei dem jö Bonuspunkte eingelöst werden könnten. Für Kunden heißt das: Bis auf weiteres können online keine Bonuspunkte gesammelt und auch keine Promotionen in den Online-Shops der Partner eingelöst werden. Nicht davon betroffen ist die Nutzung in den Filialen der jö Partnerunternehmen.

Wie es nun weitergeht

Der jö Bonus Club hat sofort die Behörden in Kenntnis gesetzt und auch sämtliche Kunden und Partner informiert. „Die IT- und Sicherheitsexperten des jö Bonus Club arbeiten mit Hochdruck daran, den Sachverhalt lückenlos zu klären und weiteren Schaden zum Schutz der Kunden abzuwenden“, so der Club. Wann Online-Transaktionen wieder in vollem Umfang möglich sein werden, ist aktuell noch nicht absehbar.