Heißer Kultursommer: Wien dreht auf

Ob Donauinsel, Prater, Wallensteinplatz oder Naschmarkt: Wien dreht auf! Von Donnerstag bis Sonntag locken Musik von Esrap bis Tini Kainrath, Lesungen und Performances von Stefanie Sargnagel bis Hermes Phettberg, Kinderprogramm für verschiedene Altersstufen und Kabarett mit Gerald Fleischhacker oder Eva Maria Marold. Die „Public Moves“-Reihe von ImPulsTanz sowie die Gartenkonzerte in den „Häusern zum Leben“ laden die gesamte Woche über zu Workshops und verschiedenen Veranstaltungen.

Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei. Coronabedingt ist für die Main Stages und die Public Moves eine Reservierung notwendig.

Die Spielorte

  • Main Stages (für bis zu 500 Personen): Donauinsel/Schulschiff (21. Bezirk), Oberlaa/Kurbadstraße (10. Bezirk)
  • Modular Spaces (für bis zu 100 Personen): 12.-Februar-Platz (19. Bezirk), Kaiserwiese beim Riesenrad (inkl. Public Moves, 2. Bezirk), Muthsamgasse (14. Bezirk), Hannah-Arendt-Platz (22. Bezirk), Zirkuswiese am Liesingbach (inkl. Public Moves, 23. Bezirk)
  • Artist Corners (für bis zu 30 Personen): Nietzscheplatz (16. Bezirk), Wallensteinplatz (20. Bezirk), Naschmarkt (6. Bezirk)
  • Weitere Standorte von Public Moves: Donauinsel/Georg-Danzer-Steg (21. Bezirk), Arkadenhof im Rathaus (1. Bezirk, 27. Juli bis 14. August)
  • Zusätzlich wird es in 16 „Häusern zum Leben“ in ganz Wien Konzerte exklusiv für die Bewohnerinnen und Bewohner geben.

>>> Hier geht's zum Programm.

Tipp: Wer nicht die Möglichkeit hat, live dabei zu sein, der muss trotzdem nicht ganz verzichten. Der Stadtsender W24 zeigt jeden Sonntag um 20:30 Uhr Ausschnitte aus dem Kultursommer-Programm!

Autor: Stefanie Hermann , 31.07.2020