Boom bei Kinderimpfungen: 50.000 neue Termine

Letzte Woche hat Wien als erstes Bundesland mit der Impfung von Kindern unter 12 Jahren begonnen. Innerhalb von zwei Tagen waren alle verfügbaren Termine vergriffen. Die Stadt und Gesundheitsstadtrat Hacker haben schnell reagiert. Heute wurden weitere 50.400 Slots bis zum Jahresende freigeschaltet, wie es dazu aus dem Rathaus heißt.

Sofort sechs Mal schneller impfen

Damit können ab sofort 1.200 Kinder pro Tag off-label immunisiert werden – was im Vergleich zu den ersten Tagen einer Versechsfachung gleichkommt. Die Anmeldung zur Impfung kann sowohl telefonisch über das Gesundheitstelefon 1450 als auch online über impfservice.wien erledigt werden.

Wichtig: Erziehungsberechtigte können ihre unmündigen und minderjährigen Kinder (unter 14 Jahren) nur über ihren eigenen Impf-Account anmelden. Der zu impfende Nachwuchs kann über die Rubrik „Personendaten“ mit den relevanten Daten im System angelegt werden. Gespritzt wird ausschließlich der Impfstoff von Pfizer/Biontech.

Kinder-Impfquote: über 40 Prozent möglich

Wird das komplette Kontingent bis Jahresende ausgeschöpft, wären bereits über 40 Pozent der Wienerinnen und Wiener im Alter zwischen 5 und 12 Jahren erstgeimpft.

 

Autor: Rudolf Grüner, 22.11.2021