Happy Birthday: Österreich liebt diese amerikanische Kult-Marke

Seit genau 15 Jahren ist das US-Hautpflegelabel Kiehl's in Österreich mit Stores vertreten. Seine Geschichte reicht aber viel weiter zurück.
Autor: Andrea Schröder, 23.11.2022 um 10:50 Uhr

Produkte von Kiehl's gibt es heute beinah überall auf der Welt. Dennoch ist der Store in der Wiener Innenstadt etwas Besonderes unter den mehr als 400 Filialen: Er setzte europäische Standards und verzeichnetet nach der Eröffnung im Jahr 2007 den größten Erfolg unter allen neuen Stores. Seither überzeugt Kiehl's mit seinen Pflegeklassikern und Neuheiten gleichermaßen.

Manhattan Story

Gründungsjahr ist aber 1851. Ein gewisser John Kiel eröffnete in Manhattan, genauer an der Ecke Third Avenue und East 13th eine Apotheke. 70 Jahre versorgte die Kiehl Pharmacy die New Yorker mit Arznei  - bis ein Angestellter mit Namen Irving Morse die Geschäfte übernahm. Und begann, Pflegeprodukte herzustellen.

Familienbild

Tiroler wird Schwiegersohn

1961 ging die Geschäftsführung an Sohn Aaron, der sich nun ganz auf die Produktion von hochwertiger Kosmetik konzentrierte. Und jetzt kommt ein Österreicher ins Spiel: Der Tiroler Skirennfahrer Klaus Heidegger und Aarons Tochter Jamie verliebten sich und heirateten. 1988 begann das Powercouple, die Geschicke des Unternehmen Kiehl's zu lenken.

Porträt der beiden nebeneinander

Heidegger-Morse starteten richtig durch: Vom einzigen Store in der 3rd Avenue aus begannen sie, ein Filialnetz aufzubauen. Das war dem Kosmetikkonzern beim Kauf von Kiehl's nur zwölf Jahre später kolportierte 150 Millionen Dollar wert. 

Wieder sieben Jahre später geht zum ersten Mal die Tür in der Tuchlauben 23 für österreichische Kiehl's KundInnen auf. Hier wird die Marke besonders herzlich begrüßt. Vielleicht, weil Österreich Teil der DNA von Kiehl's ist...?

Impressionen aus 1010 Wien