Ausgezeichnet: Österreichs beste Unternehmen

Strahlende Gesichter aus Industrie, Handel und Co., wenn auch unter der Maske: Mutmacher aus der Wirtschaft wurden in der Wiener Hofburg von Leitbetriebe Austria ins Rampenlicht gestellt. Die diesjährige Hermes-Preisverleihung stand dabei ganz im Zeichen eines neuen Optimismus.

Es geht wieder aufwärts

„Trotz aller aktuellen Probleme spürt man immer stärker so etwas wie Aufbruchsstimmung", freuten sich Gastgeberin Monica Rintersbacher und Hermes-Mastermind Gerhard Schlögel über die hoffnungsfrohen wie erfolgreichen Protagonisten des Abends – und über viele Wirtschaftstreibende, die Wertschöpfung nach Österreich zurückholen und wieder neue Arbeitsplätze schaffen.

 

 

Sieger und Säulen der Wirtschaft

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck unterstrich noch eimal die Bedeutung der digitalen Wende. Ein Protagonist der technologischen Transformation war auch der Top-Preisträger des Abends. Über den Titel „Entrepreneuer des Abends" durfte sich Hannes Bardach von der Frequentis AG, die Sprachkommunikationssysteme für den Flugverkehr entwickelt,  freuen.

Hannes Bardach ist einer der Pioniere der Digitalisierung in Österreich. Wirtschaftsministerin Schramböck

Wer es noch aufs Siegertreppchen schaffte? Alle Gewinner in der Galerie.

Autor: Rudolf Grüner , 13.10.2020