Traumberuf: Immobilienkaufmann

Seinen Traumberuf zu finden, ist gar nicht so leicht. Fabio Tommasi ist aber fündig geworden – ein Blick auf die Ausbildung zum Immobilienkaufmann bei Jenewein Immobilienmanagement.
Autor: Alexandra Nagiller, 25.01.2023 um 15:29 Uhr

Architektur und Design haben Fabio immer gefallen – aber er liebt auch den Kontakt mit Menschen. Nach der Schnupperwoche bei Jenewein Immobilienmanagement in Innsbruck war für ihn klar: Immobilienkaufmann ist sein Traumjob.

Know-how ist gefragt

„Wir helfen unseren Kunden bei der wohl wichtigsten Entscheidung ihres Lebens – sie glücklich zu machen und die Traumimmobilie zu finden ist eine tolle Herausforderung“, erzählt er. Um das zu schaffen, ist aber auch jede Menge Know-how gefragt: „Vor allem technisches Verständnis sowie Kenntnisse über rechtliche und technische Grundlagen sind wichtig. In der Immobilienbranche geht es aber auch um Vertrauen und Fingerspitzengefühl. Im zwischenmenschlichen Bereich lerne ich extrem viel. Wir sind ein tolles Team, in dem ich jeden Tag wachsen kann,“ schwärmt Fabio.

Spannende Ausbildung

Was macht ihm nun aber besonders Spaß? „Immobilien- Exposés schreiben ist toll, genauso wie bei Besichtigungen dabei zu sein. Was ich alleine in meinem ersten Lehrjahr gelernt habe, ist enorm. Auch in Sachen Persönlichkeitsentwicklung bringt mich die Ausbildung weiter. Das motiviert mich, denn es gibt noch viel zu lernen. Aber das macht auch den Reiz aus“, so Fabio.

Chancenreich

Für Peter Jenewein, Geschäftsführer von Immobilienmanagement Jenewein, ist die Ausbildung Chefsache. Dabei war eigentlich gar keine Lehrstelle geplant. Nach einer Schnupperwoche folgte aber ein Probemonat – an dessen Ende klar war, dass sich die richtigen gefunden haben: „Ich bin stolz, Fabios Mentor zu sein und ihm hier das Werkzeug eines Immobilienfachmannes beizubringen. Nach Ende der dreijährigen Chancen stehen ihm alle Türen und viele Karrierechancen offen", so Peter Jenewein.