Vorraussichtliche Ausreisekontrollen in Liezen

Die steigenden Corona-Zahlen und die niedrige Impfquote von etwa 59 Prozent im größten Bezirk Österreichs sollen künftig zu Ausreisebeschränkungen führen. Das Verlassen des Bezirkes wäre dann nur mehr mit gültigem 3G-Nachweis erlaubt, wobei die Polizei aufgrund des großen Straßennetzes nur stichprobenartige Kontrollen durchführen könnte. Einreisende und Personen, die Liezen nur durchfahren, wären von dieser Regelung nicht betroffen.

Für alle, die bisher bei der Impfung gezögert haben, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich einen Ruck zu geben. Wenn wir gemeinsam die Impfquote im Bezirk steigern, können wir Ausreisebeschränkungen bei uns in der Region verhindern. - Liezens Bezirkshauptmann Christian Sulzbacher

Impfgelegenheiten gäbe es genügend

Am 5., 9. und 12. November können sich Kurzentschlossene von 12 bis 20 Uhr an 16 Impfstraßen in der Steiermark, ebenfalls im ehemaligem Ärztezentrum am Rathausplatz in Liezen, ohne vorherige Anmeldung impfen lassen. Bei Erhöhung der Impfquote und Verringerung der Neuinfektionen könnten die Ausreisekontrollen noch vermieden werden.

Autor: Melanie Ogris, 03.11.2021