Leibnitz: Frau bei Corona-Kontrolle festgenommen

In einem Einkaufszentrum in Leibnitz führte die Polizei am Montagnachmittag Kontrollen durch. In einem Lebensmittelgeschäft fiel ihnen eine 33-Jährige Grazerin auf, die sich dort ohne eine FFP2-Maske befand. Das mehrmalige Auffordern der Polizeibeamten eine solche Maske aufzusetzen und einen Ausweis vorzuzeigen, verweigerte sie. Daraufhin wurde die Frau festgenommen. Am Weg zum Streifenwagen begann sie sich zu wehren, verletzte einen Polizisten, woraufhin ihr Handschellen angelegt wurden. Beim Verbringen in das Polizeiauto, beschädigte die 33-Jährige außerdem durch Treten die Autotür.

Anzeige eingeleitet

Nachdem die Identität der Frau in der Polizeiinspektion geklärt werden konnte, wurde sie, unter Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Graz, entlassen. Sie wird wegen Verdacht des Widerstands gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung und Sachbeschädigung an die Staatsanwaltschaft Graz sowie wegen Übertretung der Covid-Bestimmungen der Bezirkshauptmannschaft Leibnitz angezeigt.

Autor: Melanie Ogris, 30.11.2021