Landtag: 6 Milliarden Euro Schulden bis Ende 2022

Elf Stunden dauerte die 25. Landtagssitzung. Vor allem beschäftigte man sich mit den Finanzen – 5.800.616.693 Euro. So hoch sollen die Landesschulden Ende des Jahres 2022 insgesamt sein. Die Pro-Kopf-Verschuldung steigt damit auf 4651 Euro. Bis 2025 will man diesen Betrag auf 279 Millionen Euro senken. Die Steuereinnahmen, die im kommenden Jahr insgesamt 2,4 Milliarden Euro betragen werden, sollen dieses Ziel zusätzlich unterstützen.

Kritik von der Opposition

Der FPÖ-Landtagsabgeordnete Stefan Hermann kritisierte die von der ÖVP und SPÖ getroffenen Entscheidungen. „Sie werden von den Sünden der Vergangenheit eingeholt. Aber büßen müssen andere, nämlich die Bürger. Bis 2025 wird jedem Steirer ein Schuldenrucksack von 5.200 Euro umgehängt. Klar, es sind außergewöhnliche Zeiten, aber Corona ist auch keine Universalausrede“, sagte der FPÖ-Politiker.

Zum Landtag Steiermark

Die Gesetzgebung des Landes und die Verfassungsgesetzgebung ausüben – das sind die wesentlichen Aufgaben des Landtages. Die Sitzungen finden im Grazer Landhaus in der Herrengasse statt. Alle fünf Jahre werden 48 Abgeordnete für diese Aufgabe gewählt. Die aktuellen Vertreter sind online aufgelistet.

Autor: Melanie Ogris, 14.12.2021