Kurios: Polizei ermittelt gegen Ziegenbart-Dieb

In den frühen Morgenstunden des 6. Dezember soll es passiert sein: Ein bislang Unbekannter soll den Bart einer Ziege abegschnitten und gestohlen haben. Laut den Besitzern zählte die fünfjährige Ziegengeiß „Sissi“ zu den zutraulichsten Tieren am Hof. Doch genau diese Eigenschaft dürfte ihr nun zum Verhängnis geworden sein: Gemeinsam mit zwölf weiteren Ziegen, einigen Kühen und Eseln verbrachte sie die Nacht auf den Nikolaus-Tag im unversperrten Stall eines Bauernhofs bei Großwilfersdorf. Sogar die Hof-Besitzer befanden sich aufgrund einer Geburt eines Kalbes bis 4.00 Uhr morgens im Stall. Doch ausgerechnet in den frühen Morgenstunden in der Zeit zwischen 4.00 und 6.00 Uhr dürfte ein bislang Unbekannter das dortige Stallgebäude betreten haben. Dabei schnitt er ausgerechnet „Sissi“ den etwa zehn Zentimeter langen Bart ab und entwendete diesen. Vergleichsweise Kahl ums Kinn blickte die fünfjährige Geiß Frühmorgens durch den Stall (siehe Foto). Die Besitzer erstatteten Anzeige.

Ziegengeiß Sissi
Autor: Melanie Ogris, 07.12.2021