Graz unter Top Ten der Städte, um Kinder großzuziehen

Eine Studie untersuchte die besten europäischen Städte für das Großziehen von Kindern. Graz schaffte es, als einzige österreichische Stadt, unter die Top Ten.
Autor: Melanie Ogris, 16.05.2022 um 11:42 Uhr

Eine neue Studie, die von der Sprachlern-App Preply durchgeführt wurde, zeigt die besten europäischen Städte für das Großziehen von Kindern auf. Bei der Analyse von mehr als 130 europäischen Städten in den drei Kategorien „Bildung“, „Gesundheit und Sicherheit“ sowie „Freizeit und Lebensstil“ wurden Faktoren wie das Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern, Bildungsangebote, Erholungsgebiete, kostenlose Gesundheitsversorgung, Dauer der Elternzeit für beide Elternteile und vieles mehr berücksichtigt.

Top 3

1. Platz
An der Spitze steht die Stadt Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira. Die Stadt, die in allen drei Kategorien unter den ersten zehn Plätzen rangiert, verdankt ihr Spitzenergebnis der niedrigsten Kriminalitätsrate, der geringen Luftverschmutzung und den niedrigeren Lebenshaltungskosten.

2. Platz
Die norditalienische Stadt Triest nimmt den zweiten Platz als bester Ort in Europa ein, um ein Kind aufzuziehen. Die Hafenstadt mag zwar klein sein, aber die Fülle an Bildungsangeboten und Freizeitmöglichkeiten sowie die kostenlose Gesundheitsversorgung machen sie zu einem starken Konkurrenten im Rennen um die Bildung und das Wohlergehen eines Kindes.

3. Platz
Die Hauptstadt Lissabon ist die drittbeste Stadt für das Großziehen von Kindern in Europa. Neben dem großartigen Angebot an Lehrkräften überzeugt Lissabon mit einer der fünf besten Luftqualitäten, einer großen Auswahl an Bildungsangeboten und einem der zehn höchsten Prozentsätze an Absolventen in weiterführender Bildung in Europa.

Die restlichen der Top 10 werden von dem isländischen Reykjavik (Platz 4), der tschechischen Hauptstadt Prag (Platz 5), der irischen Kleinstadt Galway (6), dem dänischen Aarhus (Platz 7), Helsinki in Finnland (8) und dem schottischen Edinburgh (9) und Graz (10) belegt.

Graz vs. Wien

Die steirische Landeshauptstadt belegt den zehnten Platz. Wien ist auf Platz 36 von den 40 besten anderen europäischen Städten gelandet. Die Spitzenposition von Graz ist vor allem auf das insgesamt gute Abschneiden dieser Stadt in allen drei Kategorien zurückzuführen.

Graz ist auf europäischer Ebene in den Kategorien „Bildung“ und „Gesundheit & Sicherheit“ unter den Top 20 zu finden und belegt außerdem Platz 10 der besten Freizeitangebote pro Einwohner. Außerdem bietet Graz im Vergleich zu Wien nicht nur eine höhere Anzahl an Museen und Sehenswürdigkeiten, sondern auch bessere Freizeitmöglichkeiten pro Einwohner. Dagegen kann Wien im Gegensatz zu Graz mit niedrigeren Lebenshaltungskosten und einer besseren Luftqualität punkten, verliert aber leider an Punktzahl durch eine höhere Kriminalitätsrate.

Auf den letzten Plätzen

Die hohe Kriminalitätsrate, Umweltverschmutzung sowie das mangelnde Bildungsangebot im Vergleich zu anderen Städten führt dazu, dass die britische Hauptstadt London am schlechtesten aller europäischen Städte abschneidet, gefolgt von der ebenfalls britischen Stadt Coventry und der polnischen Stadt Kattowitz.