Brand in der Grazer Innenstadt: Keine Verletzten

In einem Gründerzeit-Gebäude, das gerade umgebaut wird, war es zu einem Brandausbruch gekommen. Beim Eintreffen erkannten die Einsatzkräfte, dass sich der Brand durch Flammenschlag bereits vom 3. auf das 4. Obergeschoss ausgebreitet hatte. Aufgrund der Decken- und Bodenkonstruktionen in Holzbauweise kam es zusätzlich zu einem Durchbrand nach unten in das zweite Obergeschoss. Alle Baustellenarbeiter hatten das Objekt bereits verlassen – keine Person wurde verletzt. Um 10.54 Uhr konnte Brand aus gegeben werden.  Einsatzleiter Andreas Schmuck: „Die betroffenen Geschosse konnten wegen akuter Ein- und Absturzgefahr nur teilweise betreten werden. Der Löscheinsatz wurde dadurch erheblich erschwert!“

Über die genaue Brandursache ist derzeit nichts bekannt. Die Brandursachenermittlung ist im Gange. Die Berufsfeuerwehr war mit 8 Fahrzeugen und 31 Mann stundenlang im Einsatz. Ebenso wurde die Freiwillige Feuerwehr Graz für die Unterstützung bei der Brandbekämpfung und für die Nachlöscharbeiten nachalarmiert. Zwei Fahrzeuge der FF Graz waren vor Ort.

Autor: Patrick Deutsch, 11.10.2021